weather-image
23°

Konfliktmanager suchen Gespräch mit Bürgern / Ergebnisse aus Erhebung fließen in Präventionsstudie der Polizei ein

"Man kann diese Aufmärsche nicht einfach hinnehmen"

Bad Nenndorf (tes). Gestern Nachmittag sind Konfliktmanager vom sozialwissenschaftlichen Dienst der Polizei als Teil der Vorfeldarbeiten für den heutigen rechtsextremistischen Aufmarsch die Aufzugsstrecke abgefahren und haben Handzettel verteilt. Drei Teams mit jeweils zwei Beamten, die sich das Wort "Konfliktmanager" auf die roten Jacken und "Deeskalation" auf die Fahne geschrieben haben, waren im ganzen Ort im Einsatz, um sich denFragen und Sorgen von Bürgern und Geschäftsleuten anzunehmen. Zumindest in der Fußgängerzone hielten sich die Ängste der Nenndorfer allerdings in Grenzen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 10:57 Uhr

Rechtsextremisten haben in Bad Nenndorf nichts zu suchen: Elke B


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt