weather-image
15°
×

Durchhalten ist die Devise der Schützen

Mammutpokal erworben

ROHDEN. Zum 22. Mal wurde der Mammutpokal des SV Rohden im Freihand-Schießen und zum vierten Mal mit dem Luftgewehr aufgelegt durchgeführt.

veröffentlicht am 09.04.2019 um 12:03 Uhr

Hierbei werden 100 Schuss in 150 Minuten abgegeben. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Zeit um 15 Minuten gekürzt. Im Freihandbereich konnte sich mit Dominick Bruns ein neuer Schütze in die „ewige Liste“ eintragen. Dominick reichten 940 Ringe zum Sieg. Auf Platz zwei und drei folgten Vorjahressieger Matthias Glinke und Neuling Ben Söffker.

Bei den drei besten Auflageschützen waren nur sieben Ringe Unterschied auf dieser „Marathonstrecke“. Platz drei ging an Olaf Neitz mit 991 Ringen. Er schoss ggü. dem Vorjahr drei Ringe mehr und konnte seinen Vorjahresplatz bestätigen. Angelika Stiebler machte den größten Sprung nach vorne. Sie schoss 14 Ringe mehr als letztes Jahr und holte Silber mit 993 Ringen. Die ruhigste Hand und das zielsicherste Auge hatte dann Rainer Rebeschke mit 1000 von 1000 möglichen Ringen. Damit bestätigte er sein Vorjahresergebnis – ebenfalls 1000 Ringe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige