weather-image
12°
FC Stadthagen schlägt TuS Sudweyhe 6:2 / SV Obernkirchen siegt in Bruchhausen 1:0

Malte Zeckel und Michel Gaidaüberragend

Jugendfußball (gk). In der C-Junioren-Bezirksliga gewann der FC Stadthagen das Spitzenspiel gegen den TuS Sudweyhe mit 6:2 und verbesserte sich damit in der Tabelle auf den zweiten Platz.

veröffentlicht am 23.09.2008 um 00:00 Uhr

Der FC Stadthagen gewann das Spitzenspiel gegen den TuS Sudweyhe

C-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - SV Polizei Hannover 0:0. Die körperlich robusteren Hannoveraner hatten mehr vom Spiel. VfL-Spieler Kirasic besaß in der 5. Minute die klarste Chance der ersten Hälfte, als er sich gleich gegen drei Gegenspieler durchsetzte, aber das Leder knapp über den Querbalken ins Aus jagte. Die Bückeburger kamen stärker aus der Kabine zurück und bestimmten in der zweiten Hälfte das Spielgeschehen. Die hannoverschen Gäste operierten mit langen Bällen aus der eigenen Abwehr heraus und hatten damit keinen Erfolg. Als der Referee in der 50. Minute gegen den Gästespieler Großmann eine Zeitstrafe verhängte, wurde der Druck derHeine-Schützlinge noch stärker. Die Mannschaft erarbeitete sich klare Möglichkeiten, die nicht zum verdienten Torerfolg führten, oder sie scheiterten am Polizei-Schlussmann Nasiri, der keinen Gegentreffer zuließ. C-Junioren-Bezirksliga: FC Stadthagen - TuS Sudweyhe 6:2. Michel Gaida (18.) brachte die Blau-Weißen nach einem Diagonalpass von Zeckel mit 1:0 in Führung. Nach diesem Treffer kamen die Meier-Schützlinge immer besser ins Spiel und hatten im Mittelfeld Vorteile. Christian Heusmann (29.) erzielte das 1:1 nach einem Eckstoß. Doch nur drei Minuten später ging der FC erneut in Führung, denn nach einem Eckball von Zeckel köpfte Burak Deveboynu den Ball zum 2:1-Pausenstand ein. Die Meier-Elf war auch in der zweiten Hälfte spielerisch überlegen. Als Michel Gaida (49.) einen langen Pass von Zeckel aus dem zentralen Mittelfeld aufnahm, spitzelte er das Leder am herauslaufenden Gästetorsteher zum 3:1 ein. In der 59. Minute versuchte Zeckel im eigenen Strafraum einem Gästespieler das Leder vom Fuß zu spitzeln, dieser fiel um und der Referee zeigte auf den Punkt:Bastian Helms setzte den Strafstoß zum 3:2 ins Eck. Als die Sudweyher Abwehr in der 68. Minute zu weit aufgerückt war, schlug Zeckel einen langen Ball auf Burak Deveboynu, der allein auf den TuS-Keeper zulief und zum 4:2 traf. In der 70. Minute krönte Malte Zeckel seine starke Leistung mit dem 5:2. Der überragende Michel Gaidatraf in der Nachspielzeit per Foulelfmeter zum 6:2-Endstand. C-Junioren-Bezirksliga: JSG Bruchhausen/Vilsen - SV Obernkirchen 0:1. In einem kampfbetonten Spiel konnte der stark ersatzgeschwächte SV Obernkirchen seine spielerische Überlegenheit nicht ausschöpfen. Die aggressiv aufspielende Mannschaft der JSG versuchte in der ersten Halbzeit, den Bergstädtern mit ihrer Spielweise den Schneid abzukaufen. In der 17. Minute konnte sich der Obernkirchener Freymüller gegen die JSG-Abwehr durchsetzen, doch sein Schuss landete am Lattenkreuz. Die Ermlich-Schützlinge kamen in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel. Ebenso nutzten sie ihre Möglichkeiten aus. Als Folge der Überlegenheit fiel in der 52. Minute das entscheidende 1:0 für die Bergstädter, denn Niko Kusnierski war im Abschluss auf Vorarbeit von Kiesow erfolgreich. C-Junioren-Bezirksliga: JSG Achtum/Einum/Bavenstedt - SC Rinteln 2:0. In der ersten Halbzeit waren die Weserstädter Spiel bestimmend und kampfstark. Leider hatte die Alles-Elf viel Pech im Abschluss, denn der Dropkick von Kaufmann (6.) aus 25 Metern sprang von der Querlatte ins Feld zurück. Die Überlegenheit des SCR wurde dadurch sichtbar, dass die JSG erst in der 23. Minute die erste Gelegenheit besaß. Als sich zu Beginn der zweiten 35 Minuten ein Rintelner Außenverteidiger verletzte und kein Einwechselspieler zur Stelle war, wurden die Gastgeber stärker. In der 50. Minute gelang Louise Wiltzsch das 1:0. Nach diesem Gegentreffer steckten die Rintelner auf. Ein Direktschuss vom Elfmeterpunkt führte in der 61. Minute zum entscheidenden 2:0. C-Junioren-Bezirksliga: ASC Nienburg - VfL Bückeburg II 1:1. Der ASC Nienburg ging in der 25. Minute durch Kedat Akbas mit 1:0 in Führung, der nach einem Lattenabpraller das Leder aus abseitsverdächtiger Position im Gästegehäuse unterbrachte. Als Kleiber beim ersten Angriff der Gäste nach dem Seitenwechsel im ASC-Strafraum gefoult wurde, erkannte der Referee auf Strafstoß, den Julian Talat sicher zum 1:1-Ausgleich versenkte. Dieser Treffer gab dem Neuling viel Sicherheit. Die Kleiber-Schützlinge wurden klar überlegen, der ASC kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Die Weserstädter gingen aggressiv zur Sache und versuchten dabei, dem Gegner mit Härte den Schneid abzukaufen. Die VfL-Spitzen Khodr, Kleiberund Geisler scheiterten zum wiederholten Male am starken Nienburger Schlussmann, der seine Mannschaft damit vor einer Heimniederlage bewahrte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare