weather-image
27°
Achte Klasse besichtigt Bundeswehr / Schon jetzt nach dem richtigen Beruf suchen

Mal gucken, wie es denn beim Bund so ist

Obernkirchen (sm). Ein Ziel der schulischen Ausbildung insbesondere an der Haupt- und Realschule ist die Berufsvorbereitung. Diesem Ziel folgend, hatte Karoline Tietjen, Klassenlehrerin der 8H2 des Schulzentrums am Ochsenbruch, für ihre Klasse einen Besuch bei der Bundeswehr in Achum vereinbart. Karoline Tietjen, Schulassistent Lutz Grabis und Ralf Semler als Vater übernahmen den Hin- und Rücktransport mit Privatwagen sowie Bullis der Jugendpflege und des "Sonnenhofs".

veröffentlicht am 19.06.2008 um 00:00 Uhr

0000490550.jpg

Die durchorganisierte Besichtigung gab den Jugendlichen in etwasüber drei Stunden Einblick in den Flugplatzbetrieb. Sie durften nicht nur in den Tower; sie hatten auch Gelegenheit, einen Transporthubschrauber und einen Ausbildungshelikopter zu besichtigen. Die Notwendigkeit, Hände und Füße für den Helikopterflug einzusetzen, rief Erstaunen und Bewunderung hervor. Die Präsentation im Filmraum rundete diesen erfahrungsreichen Vormittag ab. Zur Intention ihres Engagements befragt, antwortete Tietjen: "Ich möchte durch Einblicke in verschiedene Berufe Interesse wecken, sich bereits jetzt auf die Suche nach einem geeigneten Beruf zu begeben." Die Klasse hat auch vor kurzem ein mehrtägiges Programm "Stadt macht stark" in Hannover absolviert (unsere Zeitung berichtete). Die Schülerinnen und Schüler übten dabei unter anderem, sich in einer fremden Großstadt zu orientieren und fortzubewegen, was eine erhebliche Erleichterung bei der späteren Suche nach Ausbildungsplatz und Arbeitsstelle darstellt. Auf dem Programm der Klasse standen ferner eine Besichtigung der Glasfabrik "Ardagh Glass" und vor längerem ein Ausflug in die Sandsteinbrüche. Zusammen mit dem gerade absolvierten zweiwöchigen Praktikum haben die Jugendlichen damit bereits einen Blick auf die Berufswelt werfen können. "Weitere Aktionen sind noch vor den Ferien geplant", so Karoline Tietjen und KlassenelternschaftsvorsitzendeAstrid Semler.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare