weather-image
"Anforderungen mit Bravournachgekommen" / Engagement bei Fürstenhochzeit

Makelloses Zeugnis für die Wehr

Scheie (bus). Der Brand eines Hauses an der Bückeburger Georgstraße im November 2007 hat auch in der Bilanz der Ortsfeuerwehr Scheie besondere Spuren hinterlassen. Ein Großereignis dieses Ausmaßes stellt für die Scheier Blauröcke wie für andere Ortswehren eine Ausnahmesituation dar. "Hier ist eure gesamte Kompetenz gefordert gewesen und ihr seid den Anforderungen mit Bravour nachgekommen", stellte Stadtbrandmeister Dirk Hahne den Einsatzkräften während der im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus tagenden Hauptversammlung ein makelloses Zeugnis aus.

veröffentlicht am 13.02.2008 um 00:00 Uhr

André Kerkmann (links) und Erik Rechenberg werden zu Hauptfeuerw

Im Jahresbericht von Ortsbrandmeister Andreas Dettmer nahm dieser Einsatz denn auch eine herausragende Position ein, hinter dem die zweite ernsthafte Alarmierung (Ölschaden durch LKW im Graben im Scheier Bruch) ein wenig zurückstehen musste. Als weitere von der Norm abweichende Aktivitäten erinnerte Dettmer an den Abschluss der in Eigenleistung bewerkstelligten Renovierungsarbeiten im Gerätehaus, das Engagement der Scheier Kameraden im Rahmen der Fürstenhochzeit und die Ausstattung mit insgesamt 17 digitalen Funkmeldeempfangsgeräten. Die Ausstattung hat zur Folge, dass bei kleineren Vorkommnissen nur noch eine "stille Alarmierung" erfolgt. Dettmer: "Die Sirene wird in diesen Fällen nicht mehr parallel ausgelöst." Was nach dem Eindruck des Ortsbrandmeisters "sicher gewöhnungsbedürftig" sei, "wenn man 25 Jahre hinter der Sirene hergelaufen ist". Die Besuche der Lehrgänge Truppmann 1 (Christoph Haake und Jörn Peter), Sprechfunker (André Kerkmann und Bettina Rechenberg), Gerätewart (André Kerkmann), Jugendleiterausbildung (Jürgen Haake), Motorsägenausbildung (Siegfried Ahrens, Heiko Fernholz, André Kerkmann, Erik Rechenberg und Gerd Wilharm) sowie Dienste in der Bahnerdungsgruppe, Leistungsnachweise der Atemschutzträger und Ausbildungen zur Hilfeleistung bei Unfällen mit Luftfahrzeugen in der Heeresfliegerwaffenschule Achum stellten sicher, dass die Aktiven auch zukünftig ihrem Anforderungsprofil entsprechen können. Erik Rechenberg und André Kerkmann verließen die gut besuchte und im Getränkeservice von befreundeten Kameraden aus Evesen betreute Versammlung mit Beförderungsurkunden und neuen Schulterstücken: Das Duo rückte vom Status der Oberfeuerwehrmänner in den Rang von Hauptfeuerwehrmännern auf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt