weather-image
20°

Mäuserennen für Jung und Alt

Meinefeld (mw). Die Jugendabteilung der Siedlergemeinschaft Meinefeld hat das alljährliche Sommerfest für Kinder und Erwachsene ausgerichtet. Während auf die kleinen Besucher Aktionen gewarteten, haben sich die Großen bei Speis' und Trank gelabt.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:18 Uhr

Bei "Udos mobilem Streichelzoo" gibt es auch Mäuserennen zu sehe

Das diesjährige Sommerfest stehe unter dem Motto "Feiern& Helfen", erläuterte die Jugendleiterin der Siedlergemeinschaft Meinefeld anlässlich ihrer kurzen Ansprache. Der aus dem Verkauf von etwa Kaffee und Kuchen sowie Bratwürsten und Kaltgetränken erzielte Erlös solle zusammen mit den an diesem Tag eingenommenen Spendengeldern der "Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden" zur Verfügung gestellt werden. Die Stellvertretende Nienstädter Bürgermeisterin Christiane Reckmann hob die für die an dem Fest teilnehmenden Kinder wichtige Erfahrung hervor, das eigene Vergnügen mit einem wohltätigen Zweck zu verbinden. Einer der Höhepunkte am Sonnabendnachmittag war sicherlich "Udos mobiler Streichelzoo". Der Neuenknicker hatte nicht nur unter anderem Ziegen, Schafe, Esel und ein "Minischwein" mitgebracht, sondern auch eine "Mäuserennbahn". Für Jung und Alt waren die in einem Röhrensystem um die Wette laufenden kleinen Nager ein großer Spaß. So ein Rennen sei "ganz aufregend", meinte die neunjährige Milena Witte aus Nienstädt. Lustig seien auch "Udos" Sprüche. So habe dieser etwa erzählt, dass eine Maus "gedopt" sei. Weitere Aktionen waren unter anderem ein von den "Kleinen Ponyfreunden Waldreitschule Wendthagen" angebotenes Ponyreiten sowie Kutschfahrten mit dem Meinefelder Heinrich Dumolin. Das Deutsche Rote Kreuz lud zum Besichtigen eines Rettungswagens ein, während die Feuerwehr Nienstädt Wasserspiele anbot. Daneben sorgte ein Glücksrad für Unterhaltung. "Die Tiere, das Essen und die Getränke" seien das Beste am Fest, zog der achtjährige Lennart Nerge aus Seggebruch Bilanz.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare