weather-image
16°

Heilmittel-Vermarktung "abgesegnet"

Made in Nenndorf: Balsam für den Finanzminister

Bad Nenndorf (rwe). Mit seinem Aufbruch in neue Geschäftsfelder läuft Staatsbad-Chef Peer Kraatz beim Finanzministerium in Hannover offene Türen ein. Staatssekretärin Cora Hermenau, zugleich Vorsitzende des Aufsichtsrates, hat am Mittwoch die ersten Cremes aus Moor und Schwefel getestet und den Einstieg des Staatsbades in die Kosmetikbranche (wirberichteten) als richtigen Schritt gelobt. Sie hofft, dass sich durch die moderne Vermarktung die bisher defizitäre Abgabe der Bad Nenndorfer Heilmittel eines Tages rechnet und den Gesundheitsstandort stärkt.

veröffentlicht am 19.12.2008 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt