weather-image
21°
×

Bad Pyrmonter Schützengesellschaft

„Macht Euch Gedanken“

BAD PYRMONT. Ein wenig Bitterkeit schwang schon in den Worten von Präsident Klaus Jakob mit, als er im Schützenhaus Unter der Hünenburg die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft über die Bühne brachte.

veröffentlicht am 23.03.2017 um 00:00 Uhr

IMG-20161016-WA0000

Autor

Reporter

Schon die nur geringe Anzahl von Mitgliedern, die eine Teilnahme für nötig befunden hatte, gab Anlass zur Sorge. „Es kommen auch zu wenige Schützen zu den Veranstaltungen und Festen,“ beklagte Jakob, „und neue Mitglieder bleiben aus. Macht Euch Gedanken!“ Diesen Appell hören die Schützen nun schon seit langer Zeit, doch einerseits ändert sich dadurch nichts, andererseits waren die Anwesenden natürlich nicht die richtigen Ansprechpartner, halten sie doch wenigstens mit viel Einsatz und Engagement dem Verein die Treue. Auch das 175-jährige Jubiläum hätte mehr Resonanz verdient gehabt, monierte der Präsident, die Beteiligung sei nur mittelmäßig gewesen, beim Ball traurig und auch beim Katerfrühstück nur mäßig. „Wie soll man bestehen, wenn keiner kommt?“, fragte er in die Runde. Immerhin konnte die Beteiligung zur Feier des 60-jährigen Bestehens der Damenabteilung, beim Weihnachtsfrühstück und der Grünkohlwanderung als positiv vermerkt werden, doch sind es eigentlich keine mit dem sportlichen Schießen zusammenhängenden Events. Die stellte Schießsportleiterin Ilona Sobisch für das Jahr 2017 vor. Auch sie mahnte zu mehr Anwesenheit beim Schießen und gab einen Ausblick auf die Termine. Begonnen wird am 22. März mit dem Eierschießen, dem Biathlon-Pokal und dem Partnerschießen. Es folgt im Mai der Oesberg-Wanderpokal und im Juni das Königsschießen, bevor die Saison im November mit dem Abschlussschießen endet. Nachdem die Einführung des Bogenschießens mit einem gewissen Erfolg verbunden war, möchte der Verein versuchen, das Armbrustschießen mit ins Programm aufzunehmen. Die Kassenlage erwies sich als nicht besonders rosig, steht doch den hohen Verpflichtungen eine schlechte Zahlungsmoral der Mitglieder gegenüber. Als Vizepräsident wurde Jürgen Eichhorst wiedergewählt, als Kassierer Stefan Marx und als seine Stellvertreterin Anja Matz. Das Amt des Gebäude- und Platzwartes übernimmt Achim Kohrs, als Beisitzer fungiert Klaus Röhl. Auch die Vereinsmeister wurden geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige