weather-image
13°
Historisch bedeutungsvoll und von Wäldern umgeben

Luxus für die Seele in der Burgstadt Blomberg

Zwischen Teutoburger Wald und Weser liegt auf einem steilen Hügel die alte, von Wäldern umgebene Burgstadt Blomberg. Historisches Dunkel umhüllt noch heute die Frühgeschichte der Stadt und ihrer Burg, da eventuell vorhanden gewesene Schriftstücke und Urkunden durch die Verwüstungen der Soester Fehde im Jahre 1447 vernichtet wurden. Dennoch kann angenommen werden, dass Blomberg zwischen 1231 und 1255 durch den Edelherren Bernhard III. zur Lippe gegründet wurde.

veröffentlicht am 10.07.2009 um 07:47 Uhr

Im Gewölbekeller des Burghotels Blomberg spürt man die einzigart

Der Wiederaufbau der Stadt in den Jahren nach 1447 wurde durch einen als wundertätig geltenden Brunnen gefördert, über dem eine Kapelle und später ein zur Diözese Paderborn gehörendes Augustinerchorherrenstift errichtet wurde.

Drei Jahrhunderte galt die Burg Blomberg als bevorzugte Residenz der Edelherren zur Lippe. Durch das Testament des Grafen Simon VI zur Lippe kam die Burg Blomberg an die Linie Lippe-Brake und später an das Haus Schaumburg-Lippe. Erst am 15. Februar 1962 erwarb die Stadt Blomberg die Burg aus dem Privatbesitz des schaumburg-lippischen Fürstenhauses.

Um das wertvolle Kulturdenkmal der Allgemeinheit zugänglich zu machen, übernahm der Landesverband Lippe im Jahre 1971 die Burg als ehemaligen Fürstensitz und baute sie zu einem Hotelkomplex besonderer Prägung aus. Seit nunmehr 38 Jahren bieten wir Ihnen gehobene Gastlichkeit hinter dicken Mauern und dabei gehen wir mit der Zeit. Lassen Sie sich von uns, unserem wunderschönen Gebäude und den weitläufigen Außenanlagen überzeugen.

Burghotel Blomberg, Burg 1, 0 52 35 / 5 00 10, Fax 0 52 35 / 50 01 45



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt