weather-image
22°

Lustlose HSG verliert das Aufsteigerduell

Handball (mic). Im Aufsteigerduell der Landesliga hatten die Frauen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf gegen den spielstarken SV Aue Liebenau nichts zu bestellen und kassierten eine glatte 24:29-Heimpleite.

veröffentlicht am 08.09.2008 um 00:00 Uhr

"Mir fehlen die Worte! Das hatte nichts mit Handball zu tun. Meiner Mannschaft fehlte dieÜbersicht, Spiellaune, Einstellung und Teamgeist", schimpfte der total frustrierte HSG-Trainer Axel Kliver. "Darüber muss man sprechen", ärgerte sich Kliver über sein indisponiertes Team. Dabei hatte der Coach vor dem starken Gegner gewarnt. Ohne Erfolg! Liebenau bestimmte die Szenerie und diktierteüber eine 6:3- und 9:6-Führung das Spielgeschehen. SV-Regisseurin Trixi Kortha (8 Tore) und Torjägerin Henrike Oldenstedt (8 Tore) sorgten für eine klare 15:9-Pausenführung. Auch nach dem Wechsel blieb im HSG-Angriff vieles Stückwerk. Besonders der Rückraum vermochte kaum Akzente zu setzen und wirkte überfordert. Liebenau zog mit 21:13 in Front und schaukelte die Führung ohne große Probleme über die Zeit. Die HSG-Riege enttäuschte mit ihrem lustlosen Auftritt restlos und kam erst in der Schlussphase zu einer 24:29-Ergebniskorrektur. HSG: Männich 6, C. Bormann 5, K. Bormann 2, Kalipke 4, Biller 2, Yasaroglu 1, Bach 1, Kanz 1, Wiese 1, Baumann 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare