weather-image
12°
10:0-Kantersieg für SV Lachem-Haverbeck / VfB Hemeringen schlägt Nettelrede 4:2

Luft ist raus: Rohden verliert gegen Fischbeck

Fußball (de). Ist Inter Holzhausen neben Eintracht Hameln der zweite Absteiger aus der Kreisliga Hameln-Pyrmont? Nach dem 0:10-Debakel gegen den SV Lachem-Haverbeck kann man fast davon ausgehen. Tabellenführer TSV Klein Berkel gewann 4:0 gegen den SC Börry.

veröffentlicht am 03.05.2007 um 00:00 Uhr

Lachem-Haverbeck - Holzhausen 10:0. Das Kreiling-Team hatte beim Tabellenzweiten keine Chance und ging sang- und klanglos unter. Den Torreigen eröffnete bereits nach neun Minuten Latir Kiki mit dem 1:0, dem er nur eine Minute danach das 2:0 folgen ließ. Ashraf Al-Bardawil baute die Führung in der 18. Minute auf 3:1 aus, Mohamed Sen markierte in der 20. Minute das 4:0, dem Al-Bardawil nach 24 Minuten das 5:0, Kiki in der 36. und 44. Minute das 6:0 und 7:0 folgen ließen, bevor Tayfun Dizdar in der 54. Minute zum 8:0 erfolgreich war. Ben Kiki in der 63. und Fatih Yigit rundeten das Preisschießen zum deutlichen 10:0-Endstand ab. Hemeringen - Nettelrede 4:2. "Zumindest bei zwei der vier Treffer spielte der gegnerische Keeper kräftig mit und warf sich die ?Eier' selbst ins Nest", sagte VfB-Coach Thilo Klotz, der davon sprach, dass sein Team die Chancen gekonnt eiskalt nutzte. Iwan Pede hatte die Platzherren nach 26 Minuten 1:0 in Führung gebracht, die Hauser zwei Minuten später zum 1:1 ausglich, bevor dann wiederum drei Minuten danach Steffen Schwanz das 2:1 für den TSV erzielte. Karsten Wieneke, der eine überragende Partie lieferte, glich in der 36. Minute für den VfB Hemeringen zum 2:2 aus. Nach 69 Minuten war Pede zum 3:2 erfolgreich, bevor schließlich der kurz zuvor eingewechselte Ralf Depping mit dem 4:2 den VfB-Sieg endgültig sicherstellte. Rohden-Segelhorst - Fischbeck 1:3. Beim TuS Rohden ist die Luft raus. Obwohl er vor allem in der ersten Halbzeit das Geschehen dominierte, erlaubte er sich eine Niederlage, die so sicher nicht eingeplant war. Malte Gerull brachte den TSC in der 42. Minute 1:0 in Führung, die Christian Bruns mit Treffern in der 72. und 74. Minute auf 3:0 ausbaute, bevor Dimitri Apelt mit einem Foulelfmeter zum 3:1-Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare