weather-image
×

Luchtanstecken in Oldendorf mal anders

Normalerweise ist der erste Advent für Oldendorf immer etwas Besonderes. Schon seit Jahrzehnten findet am ersten Advent das traditionelle „Luchtanstecken“ in Oldendorf statt, das vor vielen Jahren von den heutigen Männerspochtlern zur Finanzierung der Weihnachtsbaumbeleuchtung ins Leben gerufen wurde, als die Gemeinde unter Gemeindedirektor Stenger die Stromkosten für Weihnachtsbaumbeleuchtungen nicht mehr bezahlen wollte. „Dieses Jahr konnte das gemütliche Beisammensein bei Glühwein und Bratwurst aufgrund Corona natürlich nicht stattfinden“, bedauerte Oldendorfs Bürgermeister Thomas Hampe den erstmaligen Ausfall der Veranstaltung. Der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege Oldendorf hat als Schirmherr aber trotzdem einen Baum aufgestellt und geschmückt, um etwas Weihnachtsflair zu verbreiten.

veröffentlicht am 30.11.2020 um 11:40 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige