weather-image
10°
"Falls das Wetter mitspielt, werden Sie Probleme haben, das Kopfsteinpflaster zu sehen."

Lorenzen verheißt goldene Vorweihnachtszeit

Bückeburg (bus). Sønke Lorenzen hat der Stadt und insbesondere der Kaufmannschaft eine quasi goldene Vorweihnachtszeit verheißen. "Falls das Wetter mitspielt, werden sie Probleme haben, das Kopfsteinpflaster zu sehen", schilderte der Vorsitzende des Bückeburger Stadtmarketings während eines Stammtisches der Innenstadthändlergemeinschaft "Handel aktiv" seine Vorstellung von dem in Erwartung stehenden Besucherzustrom. Allein der Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg werde mindestens 60 000 Gäste in die ehemalige Residenzstadt spülen.

veröffentlicht am 13.10.2007 um 00:00 Uhr

Bei dem in diesem Jahr erstmals in zwei Etappen - vom 28. November bis zum 2. Dezember sowie vom 5. bis zum 9. Dezember - entfachten "Zauber", der vom 23. November bis zum 6. Januar geöffneten Schlitterpartie "Bückeburg on Ice" und dem vom 14. bis zum 23. Dezember veranstalteten Weihnachtsmarkt müsse "die ganze Stadt euphorisch mitziehen", gab Lorenzen des Geschäftsleuten zu verstehen. Bessere Multiplikatoren könne man nicht haben. Lorenzen an die Adresse von "Handel aktiv": "Den Strom vorbeilaufen zu lassen, wäre mehr als sträflich." Für den Arbeitskreis Weihnachtsmarkt berichtete Edeltraut Müller, dass gleich zum Auftakt mit dem aus Röcke stammenden Kinderunterhalter Volker Rosin auf ein Glanzlicht und mit der Verpflichtung von "Big Mama& The Golden Six" aufüberaus Bewährtes gesetzt werde. Analog zum Weihnachtszauber sei eine Orientierung des Gesamtgeschehens am Thema "Märchen" vorgesehen. Müller stellte den Vorschlag zur Diskussion, die in den Vorjahren organisierte Krippenausstellung um historisches Spielzeug zu ergänzen. Die Anregung der Arbeitskreissprecherin, spezielle Familienangebote - Nussknackerwettkampf, Holzsterneangeln, Lebkuchenwettessen - in den Markt zu integrieren, stieß in der Stammtischrunde auf ein sehr verhaltenes Echo. Im allgemeinen Teil des Abends sprachen sich die 19 Anwesenden einstimmig für die Installierung einer "Brötchentaste" (LZ-Bericht vom 9. Oktober) nicht nur am Dr.-Witte-Platz, sondern an allen innerstädtischen Parkscheinautomaten aus. Eine andere Regelung könne mehr oder weniger einer Diskriminierung gleichkommen, gab Christian Engelke zu bedenken. Der "Handel aktiv"-Sprecher kündigte für Montag, 5. November, einen für alle Bückeburger Kaufleute offenen außerordentlichen Stammtisch an, der die Zukunft der Interessengemeinschaft erörtern soll. Die im "Bückeburger Hof" stattfindende Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare