weather-image
×

Ferienspaß: Schnuppertag und Reiterspiele auf dem Hof Baule

Longenlimbo und Kartoffelreiten

Rehren (la). Pferde haben vor allem auf Mädchen eine große Anziehungskraft. So ist es nicht verwunderlich, dass das Interesse an dem Ferienspaßangebot des Reitstalls Baule in Rehren riesig war. Neun Kinder, fast alles Mädchen, im Alter zwischen fünf und neun Jahren haben an dem Schnuppertag teilgenommen.

veröffentlicht am 09.08.2008 um 00:00 Uhr

Unter Anleitung von Sabine Evers lernten sie, wie Pferde geputzt, gesattelt und getrenst werden. Auf dem Holzpferd "Max" wurde das Aufsteigen und Leichttraben geübt. Dann ging es auf den Rücken von "Mogli", dem Voltigierpferd, auf dem die Kinder ihr Gleichgewicht unter Beweis stellten und viel Spaß bei leichten Spielen hatten. Höhepunkt war das erste Reiten an der Longe. "Das ist richtig klasse", freute sich die fünfjährige Celina Iselt. "Die Pferde sind so lieb. Ich möchtehier richtig reiten lernen", stellte die achtjährige Marie-Claire fest. Eine zweite Ferienspaßaktion hat der Reitstall Baule in dieser Woche für "erfahrene" Reiter angeboten. Ein Dutzend Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahre hatten sich für die "Reiterspiele" angemeldet und alle waren gespannt, welche Spiele sie bestreiten durften. Zunächst gab es "Frühstück" auf dem Rückender Pferde. Negerküsse mussten in Rückwärtsstellung, nur mit dem Mund von einem Teller, der auf dem Pferderücken stand, gegessen werden. Schließlich wurde die "Reise nach Jerusalem", gespielt, ein Longenlimbo, ein Slalomrennen, Kartoffelreiten und ein Staffellauf. Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und die Kinder waren begeistert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt