weather-image
22°
Schwerer Unfall auf der B 83 an der Kreuzung Klein Eilsen / Bundesstraße durch Stau vor A 2-Baustelleüberlastet

Lkw-Fahrerübersieht Rotlicht - Pkw geht in Flammen auf

Luhden / Bücke burg (rc). Ein Lkw hat am Donnerstagabend gegen 21.05 Uhr auf der Kreuzung der B 83 in Klein-Eilsen einen Pkw-Kombi gerammt. Der Pkw ging in Flammen auf. Beide Fahrer wurden verletzt. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauertenüber drei Stunden. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, weil durch die Baustelle auf der Autobahn - zeitweilig staute sich dort der Verkehr auf 20 Kilometer Länge - auch die Umleitungsstrecken überlastet waren.

veröffentlicht am 07.04.2007 um 00:00 Uhr

Schwerer Unfall auf der B 83 an der Kreuzung Klein-Eilsen. Ein L

Nach Angaben von Augenzeugen war der Lkw aus Richtung Bückeburg gekommen und hatte an der Kreuzung das Rotlicht missachtet. Bei Grün bog gleichzeitig ein Pkw-Fahrer aus Richtung Eilsen kommend in Richtung Rinteln ab. Auf der Kreuzung rammte der Lkw ungebremst den Pkw und schleuderte ihn an den Fahrbahnrand, während der Lkw zunächst den rechten Ampelmast niedermähte und in der Böschung einer Wiese zum Stillstand kam. Der Pkw fing Feuer, das von der Feuerwehr Luhden gelöscht wurde. Gleichzeitig barg sie zusammen mit den Rettungskräften den Lkw-Fahrer aus dem Führerhaus und fegte Metallteile und Glas auf der Fahrbahn zusammen. Außerdem benötigte der Rettungswagen "Erste Hilfe". Er hatte sich ein Metallteil in den Reifen gefahren, den Platten wechselte die Wehr. In Geduld mussten sich unterdessen viele auswärtige Autofahrer und Fernfahrer üben. Die meisten waren in Porta Westfalica von der A 2 abgefahren, folgten der Umleitung nach Bad Eilsen, um einen zeitweise bis zu 20 Kilometer langen Stau in Fahrtrichtung Hannover zu umgehen. Für sie begann an der Kreuzung Klein-Eilsen eine neue Odyssee. Die meisten Pkws wählten den Weg zur B 65 und weiter nach Bad Nenndorf. Einige kurvten durch Heeßen und Bad Eilsen, bis sie zur Autobahn kamen. Die Bergung des Lkw mitsamt eines unbeladenen nagelneuen Kühlaufliegers gestaltete sich schwieirg. Er musste zunächst angehoben und über einen Graben gehievt werden, erst um Mitternacht war diese Aktion beendet. Bereits gegen 18.15 Uhr war es in Bückeburg auf der B 83 in der Auffahrt Kleinenbremen zu einem Unfall gekommen. Ein aus Richtung Minden kommender Linksabbieger hatte den Gegenverkehrübersehen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Insassen blieben unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Durch die Baustelle auf der A 2 rechnet die Polizei auchüber das Osterwochenende mit erheblichen Belastungen der B 83 in Fahrtrichtung Eilsen.

0000445416-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare