weather-image
27°
×

LKW gerät auf L 421 in den Straßengraben

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines LKW auf der Landesstraße 421. Der Mann war gegen 10 Uhr auf einen Randstreifen in Fahrtrichtung Bad Münder gefahren – um auszutreten. Dabei gab offenbar der Untergrund nach, das Fahrzeug drohte daraufhin, in den Graben zu kippen. Der Lastwagen, der mit 12 Tonnen Fliesen beladen war, konnte aus eigener Kraft nicht auf die Straße zurückkehren. Bergungsexperte Andreas Schmidt aus Einbeckhausen rückte daraufhin mit einem schweren Autokran an. Der hob das Fahrzeug nebst Ladung unbeschädigt auf die Straße zurück. Die Polizei sicherte die Bergungsarbeiten ab.

veröffentlicht am 21.11.2016 um 11:21 Uhr
aktualisiert am 21.11.2016 um 12:21 Uhr

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines LKW auf der Landesstraße 421. Der Mann  war gegen 10 Uhr auf einen Randstreifen in Fahrtrichtung Bad Münder gefahren – um auszutreten. Dabei gab offenbar der Untergrund nach, das Fahrzeug drohte daraufhin, in den Graben zu kippen. Der Lastwagen, der mit 12 Tonnen Fliesen beladen war, konnte aus eigener Kraft nicht auf die Straße zurückkehren. Bergungsexperte Andreas Schmidt aus Einbeckhausen rückte daraufhin mit einem schweren Autokran an. Der hob das Fahrzeug nebst Ladung unbeschädigt auf die Straße zurück. Die Polizei sicherte die Bergungsarbeiten ab.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige