weather-image
13°

Linkspartei: JU kritisiert SPD

Landkreis (wil). Die Junge Union Schaumburg (JU) fordert hat die Schaumburger SPD dazu aufgefordert, ihre Haltung zur Linkspartei klar zu stellen. "In der Schaumburger SPD haben die führenden Köpfe auf Kreis- und Stadtverbandebene keine klare Haltung zur Linkspartei", stellte JU-Kreisvorsitzender Johannes Hennig in einer Pressenotiz fest.

veröffentlicht am 26.03.2008 um 00:00 Uhr

Während der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy eine Zusammenarbeit im Westen generell ausschließe, halte Landtagsabgeordneter Heiner Bartling ein Nein zur Zusammenarbeit mit der Linken für falsch und könne sich dies auf Landesebene vorstellen, da in Sachfragen eine hohe Übereinstimmung herrsche, referiert die JU die SPD-Einlassungen aus ihrer Sicht. Während SPD-Unterbezirksvorsitzender Karsten Becker eine Zusammenarbeit nicht klar ausschließe, sei der ehemalige Bundestagsabgeordnete Ernst Kastning allein schon über diese Überlegungen verärgert und enttäuscht. Während sich die Bückeburger SPD damit ebenfalls nicht anfreunden könne, heiße es aus der Obernkirchener SPD, dass man sich Kontakte zur Linkspartei durchaus vorstellen kann. "Es ist keine klare Haltung in denÄußerungen zu erkennen. Da sagt jeder etwas anderes", so Markus Panzer, Vorstandsmitglied der JU Schaumburg. Es gebe zudem keine Veranstaltungen und Pressemitteilungen, in denen versucht wird, sich klar abzugrenzen. Die Bürgerinnen und Bürger hätten diesen Schlingerkurs satt. Allein der bundespolitische Trend mache dies überdeutlich. Daher sei es kein Wunder, wenn auch im Landkreis Schaumburg bald die Linkspartei in den Gremien sitzt und dies der SPD Stimmen kostet, heißt es in der Pressemitteilung. "Wir können es nicht zulassen, dass bald Kommunisten mitentscheiden", machte Hennig seine Einschätzung der Situation klar. Wenn sich die SPD ebenso wie CDU und JU in der Mitte sehe, gebe es keinen Grund, sich nicht ebenso von der Linkspartei abzugrenzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare