weather-image
180 Country-Tänzer feiern gemeinsam

Line-Party: Sogar Gäste aus Stade

Gelldorf (sig). Die "Hütte" war restlos voll. Das war der erste Eindruck, den die Besucher bei der "Line Dance Party" im "Gelldorfer Krug" gewannen. Nicht weniger als 180 Aktive kamen auf Einladung des gastgebenden Clubs "Line Dance Corner Schaumburg" im Saal des Gasthauses zusammen.

veröffentlicht am 02.04.2007 um 00:00 Uhr

Partystimmung im "Gelldorfer Krug" Foto: sig

Insgesamt 16 Clubs gaben ihre Visitenkarte bei der fünften Veranstaltung dieser Art in Gelldorf ab. Sie stammten nicht nur aus dem Schaumburger Land, sondern auch aus Ostwestfalen, Hannover, Wunstorf, Nienburg und sogar aus Delmenhorst und Stade. Bei der Vorstellung gab es fantasievolle Namen zu hören, wie zum Beispiel "Flyinghorse Showdancer", "Crazy Stunk Line Dancer" und "Boots on Fire" . Eröffnet wurde die Party von der neu gegründeten Jugendgruppe der Gastgeber. Beteiligt waren Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren. Gemeinsam mit den Gästen wurde dann zu flotten Countryklängen getanzt. Mit der Lifemusik des bekannten Gitarristen und Sängers Steve E. Smith kam das Fest dann so richtig in Fahrt. In den Pausen sorgte der DJ Achim aus Stade dafür, dass die Tanzfläche nie leer wurde. Spontan entschloss sich der als Gast anwesende Musiker Paul Eyres, ebenfalls zum Mikrophon zu greifen und mit Steve zusammen die Party richtig anzuheizen. Erst am frühen Morgen verließen die Gäste die Veranstaltung. Hinweis: Die von Peter Brandt geleitete Gemeinschaft der "Line Dance Corner Schaumburg" bietet jetzt für den interessierten Nachwuchs im "Gelldorfer Krug" einen Anfängerkursus an. Geübt wird immer dienstags ab 20 Uhr. Informationen dazu gibt es unter (05724) 51931 oder unter 0171-4188117.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare