weather-image
22°
TuS-Reserve schlägt TSV Luthe II / 46:61-Pleite für SG Bückeburg/Rusbend

Lindhorster Abwehr findet die richtigen Gegenmittel: Knapper 80:75-Erfolg

Basketball (rh). Erwartungsgemäß verlor die Turnerschaft Rusbend ihr Bezirksligaspiel gegen die Hannover Korbjäger, zeigte dabei aber eine gute Leistung. Die Reserve des TuS Jahn Lindhorst bezwang die zweite Mannschaft des TSV Luthe und kann sich jetzt in de Tabelle wieder nach oben orientieren. Die Damen der SG Bückeburg/Rusbend unterlagen dem Klassenneuling UBC Hannover mit 46:61.

veröffentlicht am 20.11.2007 um 00:00 Uhr

Bezirksoberliga Damen: UBC Hannover - SG Bückeburg/Rusbend 61:46 (23:27). Eine Halbzeit sah das wirklich gut aus, was die Schützlinge von Trainer Christian März in Hannover zeigten. Besonders Vanessa Jackson hatte einen guten Tag erwischt und war von der UBC-Abwehr kaum zu kontrollieren. Was fehlte, waren auch Treffer von außen. Diese gab es nach der Pause reichlich, allerdings auf der falschen Seite. Der UBC hatte seine Wurfsicherheit gefunden. Auch im Angriff wurde es für die SG jetzt deutlich ungemütlicher. Die Feldpresse des UBC behagte den Schaumburgerinnen absolut nicht. Viele Ballverluste sorgten für große Unruhe in der Mannschaft und binnen drei Minuten für einen 24-Punkte-Rückstand. Im Schlussviertel steckte der UBC dann ein weinig zurück und die SG konnte den Rückstand wieder etwas verkleinern, eine Chance auf den Sieg gab es aber nicht mehr. SG: Jackson 14, Alija 11, Diester 8, Janson 4, Jurisic 4, Alexandra Keich 4, Büsking 3, Dietrich 2, Aldag, Plass. Bezirksliga Herren: TS Rusbend - Hannover Korbjäger 60:113 (21:61). Es war wieder das Spiel David gegen Goliath - und beide hatten ihren Spaß dabei. Die Hannover Korbjäger spielten in bewährter Manier, sich ihrer Überlegenheit bewusst, ohne größere Anstrengungen in der Defensive, munter nach vorn und erzielten dabei ihre fast schon standesgemäßen 113 Punkte. Allein unglaubliche 70 davon (darunter 11 Dreier) steuerte der ehemalige Zweitligaspieler "Easy" Yaldes bei. Für die Turnerschaft ist auf der Habenseite anzumerken, dass es der dezimierten Mannschaft gelang, mit 60 Punkten den Korbjägern die meisten Körbe eingeschenkt zu haben. Es war ein faires und freundschaftliches Spiel, auch weil beide Seiten ihre Möglichkeiten kannten. Am Dienstagabend um 20 Uhr ist die zweite Mannschaft des TV Bergkrug bei den Korbjägern zu Gast. TSR: Nolting 15, Bokeloh 7, Menneke 6, Berning 10, Tounkap 5, Brandes 9, Stefan März, Christian März, Feld, Horstmann 6. TuS Jahn Lindhorst II - TSV Luthe II 80:75 (34:33). Mit Oleg Burhanau aber ohne den verletzten Andreas Herber schaffte der TuS den erhofften Siegüber die Luther Reserve und sorgte damit für den Anschluss nach oben. Es war ein flottes Spiel ohne größere Höhepunkte, meist mit einer Lindhorster Führung zwischen vier und acht Punkten, die am Ende dann auch sicher über die Ziellinie gebracht wurde. Einzig zwischen der 24. und 27. Minute geriet das Spiel in Gefahr zu kippen. Den schnellen Luther Angreifern gelang es in dieser Phase sehr gut, sich in freie Schusspositionen zu bringen. Erst zu Beginn des Schlussviertels hatten die Lindhorster in der Abwehr wieder die richtigen Gegenmittel. TuS II: Tewes, Kaiser, Allak 3, Vogel 2, Böhling 1, Hamann 12, Sädtler 15, Oleg Burhanau 24, Kipp, Christian Bednareck 11, Radevic 12. Jugend-Landesliga U 18 ml.: TV Bergkrug - Osnabrücker SC 82:66 (42:36). Mit einemüberragenden Sven Busche als Aufbauspieler und unter den Körben mit den starken Centern Zimny, dem auf wundersame Weise geheilten "Langzeitverletzten" Humke und dem Rebound starken Stahlhut, schaffte der TVB in der Landesliga seinen vierten Heimsieg im fünften Spiel. Das ist weit mehr, als man vor Saisonbeginn erwartet hatte, besonders, weil man mit einer engen Personaldecke in die Saison gegangen war. Beim TVB, der auch mannschaftlich eine geschlossene Leistung zeigte, ist die Handschrift der neuen Trainerin Rossnowska schon gut zu erkennen. TVB: Marcel Zimny 16, Phillip Zimny, Stahlhut 9, Schmidt 6, Sven Busche 19, Heckmann, Badtke, Humke 30.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare