weather-image
25°
Lego-Wettbewerb im Museum: Erster Platz für Daniel Streiberg / Neue Runde: "Phantasiemobil"

Liebevoll und kreativ: "Weihnachtsmarkt" siegt

Rinteln (crs). Für die Jury war es eine "richtig schöne und spannende Aufgabe" - und keine sonderlich schwere: Einstimmig haben Eleonore Schwabe, Beate Barenthin und Alfred Schneider am Freitag im Museum Eulenburg die schönsten Lego-Entwürfe zum Thema Weihnachten gekürt. Besonders überzeugt hat die drei Museums-Mitarbeiter der Lego-"Weihnachtsmarkt" von Daniel Streiberg: An den Zehnjährigen aus Porta Westfalica geht der Hauptpreis.

veröffentlicht am 07.01.2008 um 00:00 Uhr

"Es ist wunderschön, wie kreativ die Kinder mit Lego-Steinen bau

"Daniel hat das Thema toll durchdacht und bis zum letzten Stein kreativ und liebevoll umgesetzt", ist sich die Jury einig - das ist den ersten Platz wert. Auf Platz zwei ist das aufwändige Lego-Bauwerk "Weihnachten bei der NASA" von Felix Edling (8) aus Volksen gelandet. Und den dritten Platz belegen Male Pina Geers und Hannes Falk Lechelt aus Schaumburg mit einer Gemeinschaftsarbeit: Die sieben und neun Jahre alten Kinder haben das "Brandenburger Tor mit Weihnachtsmann" gebaut. Die Gewinner können ihre Preise - natürlich gibt es Lego-Steine, gestiftet von der Spielzeug-Insel - und ihre Entwürfe ab sofort im Museum abholen. Jetzt geht der Lego-Wettbewerb in die zweite Runde: Das Thema lautet diesmal "Phantasiemobil". Die Jury freut sich auf kreative,überraschende und ungewöhnliche Entwürfe. Die Modelle sollten eine Größe von 30 mal 50 Zentimetern nicht überschreiten und höchstens 35 Zentimeter hoch sein. Abgabe ist am Dienstag, 5. Februar, und am Mittwoch, 6. Februar, im Museum. Das Museum bietet außerdem am 14. und 21. Januar sowie am 11. und 18. Februar Lego-Workshops unter dem Motto "Schauen und bauen" an. Diese Montagnachmittage richten sich an sechs- bis zehnjährige Kinder, finden jeweils von 15 bis 17 Uhr im Museum statt und kosten 2 Euro. Um Anmeldung im Museum wird gebeten: (05751) 41197.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare