weather-image
14°
Schaumburg Nord gegen Barsinghausen II

Letzte Pflichtaufgabe vor den "Hammergegnern"

Handball (hga). Langsam wird es für die HSG Schaumburg Nord in der Landesliga auf dem Weg zur Tabellenführung ernst. In der Halle Am Radbach empfängt die noch ungeschlagene HSG den TSV Barsinghausen II.

veröffentlicht am 27.10.2007 um 00:00 Uhr

Erfolgstrainer: Claas Wittenberg kassierte mit der HSG Schaumbur

Der Nachbar vom Rand des Deisters schaffte gegen die HF Aerzen den ersten Saisonsieg und es steht zu erwarten, dass die Gäste eine gewisse Euphorie mitbringen und versuchen werden, den Gastgebern die erste Saisonniederlage beizubringen. Die Gastgeber sind auf dem zweiten Tabellenplatz angekommen, das Ziel der Träume ist in Reichweite. Von der Lösung einer reinen Pflichtaufgabe ist im Derby keine Rede, auch wenn es gegen das momentane Kellerkind aus der Nachbarschaft tabellarisch so aussieht. HSG-Coach Claas Wittenberg kann das derzeitige Hauptproblem der HSG genau eingrenzen: "Es ist die Zeit zwischen der ersten und 30. Spielminute." Die HSG Schaumburg Nord braucht lange, um zur ausgegebenen Taktik zu kommen. In den folgenden Wochen warten die Mitkonkurrenten um eine mögliche Meisterschaft, beispielsweise in zwei Wochen der derzeitige Tabellenführer MTV Herrenhausen. Es wird langsam Zeit, zu einer Konstanz zu finden, die dem eigenen Anspruch gerecht wird. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare