weather-image
Feuerwehr Brünnighausen seit der Wende mit dem Ort Parey befreundet

Lernwillig und gut gelaunt

Brünnighausen. Die Freundschaft zwischen den Feuerwehren Brünnighausen und dem in Sachsen-Anhalt am Elbe-Havel -Kanal gelegenen Parey besteht seit mehr als 25 Jahren. Die wechselseitigen Besuche zu den Jahreshauptversammlungen gehören ebenso zur Pflege der Kameradschaft wie Treffen zu anderen Veranstaltungen der beiden über die Feuerwehr verbundenen Orte.

veröffentlicht am 18.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

270_008_7832043_wvh_1802_FW_Bruennighausen_DWZ.jpg

Mit drei neu hinzugewonnenen Mitgliedern zählt die Ortsfeuerwehr Brünnighausen derzeit 178 Mitglieder, die sich in 25 Einsatzkräfte, ebenso viele Mädchen und Jungen in der Jugendabteilung, neun Musiker im Musikzug, zwölf Senioren in der Altersabteilung und 107 Förderer aufteilen. Die 25 Aktiven leisteten rund 2000 Dienststunden. Am Truppmann-1-Lehrgang nahmen Maria-Franziska Koch, Collin Reinecke und Chris Ogermann teil. Zu Maschinisten ließen sich Peter Reinicke und Thomas Koch ausbilden. Nina Schweinebart wird ihre Ortsfeuerwehr als Atemschutzgeräteträgerin im Einsatz verstärken. Die in zweimal eine Woche aufgeteilte Ausbildung zum Gruppenführer an der Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle hat Wieland Klemt absolviert. Ortsbrandmeister Martin Schütte beförderte Maria-Franziska Koch zur Feuerwehrfrau, Chris Ogermann und Collin Reinecke zu Feuerwehrmännern. Den Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau tragen nun Victoria Rauhut und Nina Schweinebart und Pete Reinecke ist Oberfeuerwehrmann. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Thomas Koch befördert. Acht Einsatzkräfte darf Wieland Klemt nun als Löschmeister führen.

Für 50 Jahre aktiven Dienst erhielt Friedhelm Schütte eine Urkunde und ein Präsent.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt