weather-image
15°
"Sandkorn-Theater" spielt für Heeßer Grundschüler / In den USA erfolgreich / Schneewittchen ganz neu dargeboten

"Lernt Englisch, dann kommt Ihr durch die Welt!"

Heeßen (sig). Der Stoff ist weltbekannt, die Darstellung mit spartanischen Mitteln war ungewöhnlich und wurde dazu noch in ungewohnter Sprache vorgetragen - in Englisch. Auf diesen kurzen Nenner könnte man die jüngste Einmannshow im evangelischen Gemeindesaal bringen.

veröffentlicht am 22.05.2008 um 00:00 Uhr

Fasziniert verfolgen die Schulkinder das Geschehen auf der Bühne

Zweifellos war das eine Herausforderung für die teilnehmenden Heeßer Grundschüler, aber sie war von Erfolg gekrönt. Die Jungen und Mädchen zogen samt und sonders mit. Natürlich wurde das Verständnis des Stücks dadurch erleichtert, dass die Handlung von "Schneewittchen und den sieben Zwergen" jedem Kind bekannt ist. "Schneewittchen" ist die erste Soloproduktion des "Sandkorn-Theaters Berlin". Der triumphale Untergang der Kaffeekannen-Königin hat mittlerweile mehrere tausend Aufführungen in deutscher und englischer Sprache erlebt. Es war mucksmäuschenstill, und man spürte, wie sich die Kinder auf jedes der gesprochenen Worte konzentrierten. Reiner Anding aus Berlin artikulierte präzise, klar und deutlich ohne Hast und ohne eine Wort oder eine Endung zu verschlucken. Seine Empfehlung am Schluss: "Lernt Englisch, dann kommt Ihr durch die Welt!" Dieses keineswegs einfache Metier betreibt und beherrscht er seit 31 Jahren. Reiner Anding hat einen großen Stimmenumfang; er muss zum Beispiel Schneewittchen und die sieben Zwerge in acht verschiedenen Tonfärbungen wiedergeben. Die Waldmännchen, angedeutet durch sieben Zipfel, die an einer Stange hingen, und die von ihrer bösen Stiefmutter verfolgte Prinzessin waren in schneller Folge hintereinander in Aktion. Alle Achtung, wie der Künstler das hinbekam! "Eigentlich nennt sich diese Darstellungsform ,Theater der Dinge'; da werden auch die Figuren mit einfachsten Mitteln gestaltet", verriet Reiner Anding im Gespräch mit der Landes-Zeitung. Die Dialoge hat er sich auf Englisch selbst zusammengestellt. Das gelang ihm immerhin so gut, dass er damit auch in den USA über einen längeren Zeitraum hinweg Erfolg hatte. Ein besonderer Höhepunkt war das Gastspiel "Die Liebe einer Schlange" in Japan. Die Basis für seine schauspielerischen Fähigkeiten schuf sich Anding in der Berliner Hochschule für Schauspielkunst, die den Namen Ernst Busch trägt. Fünf Jahre lang wirkte er bei einem vorwiegend als Marionettentheater auftretenden Team in Naumburg an der Saale mit. Inzwischen hat er sich längst daran gewöhnt, allein auf Tournee zu gehen. Natürlich umfasst sein Repertoire noch zahlreiche andere Stücke, darunter eins über die Dinosaurier. Nach Pfingsten ist er in Celle und Lüneburg zu Gast.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt