weather-image
10°
SC Rinteln am Sonnabend in Pattensen

Leihgaben aus der Reserve und Jugend

Bezirksliga (jö). Der Sieg des SC Rinteln am letzten Sonntag war wichtig, denn in den nächsten drei Spielen ist wahrscheinlich nicht viel zu holen. Die Serie der schweren Spiele beginnt am Samstag in Pattensen. Anpfiff ist zur ungewöhnlichen Zeit um 14 Uhr.

veröffentlicht am 27.10.2006 um 00:00 Uhr

Björn Eisermann war gegen Algesdorf der beste Mann auf dem Feld.

Danach spielt Rinteln gegen die Spitzenteams aus Pyrmont und Eimbeckhausen. "Jeder Punkt, den wir in den nächsten Spielen erkämpfen, ist ein Erfolg", meint Trainer Ulf Netzeband, der einen Großteil seines Kaders zurzeit nicht einplanen kann. Michael Kröning und Sascha Winkel wurden wegen ihrer Tätlichkeiten zu sechs Wochen Sperre verdonnert. Paul Alles reihte sich endgültig in das Lager der Langzeitverletzten ein. Wegen seines Innenbandrisses steht fest, dass er bis zum Winter ausfällt. Auch Anthony Kirkham wird am Samstag nicht dabei sein. Er ist in England. Thomas Mau steht zwar zur Verfügung, kann aber weiterhin aus beruflichen Gründen nicht trainieren. Ulf Netzeband ist deshalb wieder auf personelle Leihgaben aus der Reserve und der A-Jugend angewiesen. Besonders wichtig war für den SC-Trainer, dass beim 3:2-Sieg gegen Algesdorf die Einstellung stimmte. Nur über die Schlussphase ärgerte er sich. "Die zwei Gegentore hätten wirklich nicht sein müssen", meinte Ulf Netzeband. Am Samstag wird viel davon abhängen, ob Rinteln Pattensens herausragenden Torjäger Stephan Bertram in den Griff bekommt. Auch Timo Mertesacker, Bruder des Nationalspielers und in der letzten Saison noch in der Reserve, macht sich in der Mannschaft von Trainer Rüdiger Beilhardt immer besser.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare