weather-image
28°
Deborah Brodersen geht weiterhin für die LG Weserbergland in die Startblöcke / Aushängeschild für das Weserbergland

Leichtathleten schauen auf die Höhepunkte des Jahres

Leichtathletik. „Was wir nicht alleine schaffen, das schaffen wir dann zusammen“! Gern nahm der KSB-Vorsitzende Fred Hundertmark bei seinen Grußworten den Ball auf, der ihm in der Präsentation der Bilder des Wettkampfjahres 2010 als Begleitmusik von Xavier Naido zugespielt wurde. Zum vierten Mal hatte die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Weserbergland die Vertreter aus Politik, Verband und Wirtschaft in den Medienraum der Dewezet geladen, um die sportlichen Erfolge Revue passieren zu lassen und um Dank zu sagen für die Unterstützung, ohne die die erzielten Erfolge nicht möglich gewesen wären.

veröffentlicht am 24.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:21 Uhr

Die ausgezeichneten Leistungsträger der LG Weserbergland feierten im Medienraum der Dewezet.

Neben den wieder erfolgreichen Mädchen, die weiterhin zur Crème de la Crème in Niedersachsen gehören und dafür geehrt wurden, hatten sich die Verantwortlichen entschieden, auch die C-Schüler für ihre tollen Mannschaftsergebnisse zu ehren. „ Das schöne ist, dass die Jungen aus allen fünf Stammvereinen der LG kommen und diese Leistungen erzielten“, führte Uwe Beerberg aus, „denn kein Verein wäre in der Lage, eine eigene Mannschaft zu stellen und so erfolgreich zu sein“. Die Erfolge in den Mannschaftswettbewerben und den Staffeln bestätigen in vollem Umfang den Sinn einer Leichtathletik Gemeinschaft. Die 10- und 11-jährigen jungen Männer mit Eric Bellmann, Johannes Fuhrmeister, Daniel Kaufmann, Cedric Klein, Lasse Klippel, Moritz Mönkemeyer, Jacob Waldeck, Lennart Granzow, Andre Zurmühlen, Nils Schneider und Jonathan Schlösser aus den fünf Vereinen MTV Coppenbrügge, TSC Fischbeck, TSG Emmerthal, ESV Eintracht Hameln und TV Stadtoldendorf belegten in Niedersachsen im Vierkampf und im Mehrkampf Platz eins und wurden mit Kinogutscheinen belohnt.

Dass nicht nur der Nachwuchsbereich in der LG gut aufgestellt ist, zeigen die Erfolge der jugendlichen und erwachsenen Leichtathleten, die für ihre Leistungen bei Deutschen Meisterschaften geehrt wurden. Noch erfolgreicher waren die Senioren, so brachten Roswita Schlachte und Nils Benze Medaillen von den Europameisterschaften mit ins Weserbergland.Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Deutschen Meisterin im Siebenkampf Deborah Brodersen, die zudem auch noch deutsche Vizemeisterin im Hochsprung (Bestleistung 2010 1,82m) wurde und an der U 20 Weltmeisterschaft in Kanada teilnahm. „Wir sind alle sehr froh, diese Topathletin in unseren Reihen zu haben, die auch in Zukunft, Dank Unterstützung der heimischen Wirtschaft, für die LG an den Start gehen wird“, hatte Beerberg als gute Nachricht im Gepäck. Darin, dass die heimische Region solche sportlichen Aushängeschilder braucht, zu denen sie aufschauen und sich auch orientieren kann, waren sich alle Anwesenden einig. Dank ging auch an die Sportredaktion der Dewezet. Die Berichterstattung über den Nachwuchs und die Top-Athleten sei eine wichtige Motivation für Sportler und Trainer und das Umfeld der Leichtathletik, die alle mit hohem Aufwand für den Breitensport und Leistungssport arbeiten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare