weather-image
16°
×

70 junge Sportler aus acht Vereinen ausgezeichnet

Leichtathleten geehrt

BAD MÜNDER. Bei der Ehrung der Leichtathleten im Alter von 5 bis 16 Jahren des Kreises Hameln-Pyrmont, war das Vereinsheim des TuSpo Bad Münder bis auf den letzten Platz besetzt.

veröffentlicht am 27.11.2019 um 12:30 Uhr

Ekkehard Werner, der Vorsitzende des Kreisleichtathletik-Verbandes begrüßte die 70 zu ehrenden jungen Leichtathletinnen- und Athleten, sowie den Ehrenvorsitzenden Manfred Schäfer und die Vereinsvertreter aus acht Vereinen, dabei erstmals den VFB Eimbeckhausen.

Wieder mal fast gleichauf lagen bei der Anzahl der zu ehrenden Athleten in diesem Sportjahr der TSC Fischbeck mit 13 und der VfL Hameln mit 12 Platzierten. Jeweils sieben zu Ehrende kamen vom MTV Coppenbrügge, dem VFB Eimbeckhausen und dem MTV Friesen Bakede. Die weitere Reihenfolge lautete: TuSpo Bad Münder und ESV Eintracht Hameln (6) sowie TSG Emmerthal (5).

Ekkehard Werner ließ die herausragenden Erfolge und Leistungen der einzelnen Jahrgangsstufen in den Bereichen Laufen, Springen und Werfen, von den fünfjährigen Kindern bis zu den 18-jährigen Jugendlichen Revue passieren und unter großem Beifall erhielten die jeweils Erst- bis Drittplatzierten Medaillen und Urkunden. Die Jüngsten waren die fünfjährige Frieda Wolf vom MTV Coppenbrügge, und der sechsjährige Michel Sprang vom VfL Hameln.

Eine besondere Ehrung erhielten die Benze-Buben der TSG Emmerthal Jakob Lück, Fabian Bahtiri, Tarik Benze und Johann Lück die mit der 4x50m-Staffel in der Altersklasse U12 deutschlandweit mit einer Zeit von 28,60 Sekunden auf dem ersten Platz rangieren. Platz 1 in der Bezirksbestenliste behauptet die 4x50m-Staffel mit Melia Bytomski, Solvay Stürm, Mira Schönekeß und Svea Lucht des VfB Eimbeckhausen in der Altersklasse der unter Zehnjährigen. Für ihren Landesmeistertitel im Stabhochsprung wurde Anne Bruns vom TSC Fischbeck ebenfalls geehrt, wie ihr Vereinskamerad Joos Waldeck, der trotz seiner Einschränkungen gute Leistungen im Sprint und Weitsprung erreichte. Herausragende Leistungen auf der 80m-Hürdenstrecke erreichte auch wieder die 15-jährige Nele Fasold vom VfL Hameln mit ihrem 11. Platz bei den deutschen Meisterschaften und ihrem Sieg bei den Landesmeisterschaften.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt