weather-image
28°

Lehrstunde für den SV Obernkirchen

Bezirksliga (ku). Gastgeber Pyrmont erwies sich als das klar bessere Team, konnte den am Ende hoffnungslos unterlegenen SV Obernkirchen mit einer deutlichen 7:0-Packung nach Hause schicken.

veröffentlicht am 25.02.2008 um 00:00 Uhr

Aber SVO-Sprecher Michael Scherf verlor den Humor nicht: "Wir waren eigentlich noch ganz gut bedient. Einige Tore konnten wir verhindern, in einigen Szenen haben die Pyrmonter kläglich vergeben. Das hätte auch leicht zweistellig werden können!" Nikolaus von Stietenkrohn eröffnete in der 6. Minute mit dem 1:0 das Schützenfest, Riehn legte nur zwei Minuten später das 2:0 für Pyrmont nach. Mit dem Pausenpfiff konnte Büchler auf 3:0 erhöhen, der SVO bis auf eine Minichance von Linde in der 18. Minute ohne erwähnenswerte Szenen. Auch nach der Pause weiter Scheibenschießen: Büchler (52. Minute), Skiba (61. Minute), Boziok (70. Minute) und erneut Büchler (73. Minute) machten den Sack richtig zu. Der SVO blieb auch in der zweiten Runde ohne eine echte Chance zum Ehrentreffer SVO: Nöcker, Wagner, Bertram, Nonnenberg, Vinke, Schmeding, Harmening, Bergmann, Seifert, Appel, Pinnecker (52. Uzuneminoglu), Linde (76. Deppe).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare