weather-image
12°
Unermüdliches Helferteam sorgt mit Improvisationstalent fürs Gelingen

Lehmkuhlenfest mit Hindernissen - Clown krank, Bahn kommt nicht

Schaumburg (who). Die neue Generation hat am Sonnabend einmal mehr bewiesen, dass sie das Erbe der Eltern würdig vertreten und weiterentwickeln kann. Das Lehmkuhlenfest in Schaumburg ist vom Straßenfest zur Party für Alt und Jung für alle Schaumburger geworden.

veröffentlicht am 05.09.2007 um 00:00 Uhr

Ein Straßenfest fürs ganze Dorf: Mit viel Einsatz haben die Orga

Dabei hatten die Veranstalter mit zwei unangenehmenÜberraschungen zu kämpfen und mussten Schaumburger Improvisationstalent zeigen. Erstens hatte die Doktorsee-Bimmelbahn den Anschluss verschlafen, mit der besonders den älteren Gästen die mühelose Teilnahme am Umzug ermöglicht werden sollte, und zweitens war der Clown von der "Kunterbunten Spielekiste" plötzlich erkrankt. Vielleicht hatte nicht zuletzt der vermasselte Bahnanschluss dafür gesorgt, dass viele Gäste schon vorzeitig die Zelte im Kaffeegarten füllten. Und weil statt des Clowns Jugendliche aus dem Dorf einsprangen, konnten sich die Kinder am spontan eingerichteten Schminkstand selber die bunte Spaßmacher-Maske auftragen lassen. Das Dauer-Musikprogramm entschädigte zusätzlich für die Ausfälle. Mit von der Partie: das Fanfaren- und Majorettencorps Antendorf, die Live-Band aus Hannover und zwischendrin Werner Seedorf als unterhaltsamer Diskjockey an der Hifi-Anlage. Bis in die Nacht haben die Lehmkuhlenanwohner mit ihren Nachbarn und Freunden gefeiert. Bei der Helferparty am Sonntag haben sie sich selber ein Dankeschön geleistet und schon nach vorne gedacht: "In zwei Jahren feiern wir das elfte Lehmkuhlenfest - und das wird noch schöner als das vom Wochenende."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt