weather-image
12°
Celtic Rock Opera am 9. Januar in der TUI-Arena

Legende aller Legenden: Die Sage um Excalibur wird jetzt live gerockt!

Die Legende geht auf Tournee! Nach einer fulminanten Premiere am 24. und 25. Juli dieses Jahres in der Kaltenberg Arena wird die Celtic Rock Opera „Excalibur“ nun in den größten Arenen Deutschlands aufgeführt. Beteiligt sind zahlreiche Musiker. Sie bringen das besondere Schwert auch nach Hannover!

veröffentlicht am 23.10.2009 um 10:46 Uhr

270_008_4188721_frei112_24.jpg

Hannover (jlg). Die historischen Wurzeln der Legende von Excalibur verflechten sich in den Wirrungen der Jahrhunderte – zwischen Mythos und Geschichte, zwischen Tradition und Kulturen. Die Legende von König Artus und seinen Gefolgsmännern hat mehr als 1500 Jahre überdauert. Jetzt kehrt sie furios zurück, und zwar ins Scheinwerferlicht der großen Arenen in Deutschland. „Excalibur – The Celtic Rock Opera“ kommt auch nach Hannover. Die Vorstellung in der TUI-Arena findet statt am Samstag, 9. Januar 2010. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf. Es ist eine fulminante Mischung aus Rock- und Folkmusik, aus Tanz und Akrobatik.

Uraltes Geheimnis wird musikalisch enträtselt

Excalibur ist die Legende aller Legenden. Erschaffen von einem Gott, vorausgesagt von einem Zauberer, gefunden von einem König – ein uraltes Geheimnis, das nun musikalisch enträtselt wird. Bereits im Sommer dieses Jahres konnten 17 000 Besucher in der Kaltenberg Arena – der Wiege aller Mittelalterveranstaltungen – diese „musikalische Tafelrunde“ der Extraklasse mit den größten Rockstars der siebziger und achtziger Jahre erleben! Eine Weltpremiere mit Alan Parsons, Johnny Logan, den Gründungsmitgliedern von Barclay James Harvest, Supertramp, Jethro Tull, Mitgliedern von Fairport Convention, Corvus Corax und vielen anderen, erstmals in Deutschland vereint. In einer Show und auf einer Bühne!

Excalibur – eine mythische und sagenumwobene Aura umweht dieses Wort: Nebel steigen auf um die geheimnisvolle Insel Avalon. König Artus und seine Ritter der Tafelrunde beweisen ihren Heldenmut in gefährlichen Schlachten. Der weise Merlin versucht die Geschicke des Kosmos mithilfe seiner Zauberkräfte zu beeinflussen. Und in der Mitte dieser sagenumwobenen Welt steht Excalibur. Das Schwert, das von Merlin in einen Stein gestoßen wurde; das Schwert, das seinen Träger übermenschliche Kräfte verleiht; und das Schwert, das Artus zum rechtmäßigen König gemacht hat.

270_008_4188720_frei111_24.jpg

Die weit in das Mittelalter reichende Sage rund um den König und sein mächtiges Schwert wurde in zahlreichen Dichtungen nacherzählt und verändert. Noch heute sind die Menschen fasziniert von dem wundersamen Stoff, der aus einer anderen Welt zu stammen scheint. Eine Welt voller tapferer Ritter, geheimnisvoller Zauberer, mächtiger Könige und bezaubernder Frauen; eine Welt mit Idealen wie Ehre, Treue, Mut und Heldentum.

Einen besonderen Zugang zu dem mythischen Stoff schuf der französische Komponist, Musiker und Produzent Alan Simon mit seinem Projekt Excalibur. Simon ist damit eine einzigartige Synthese von Rock, Folk, Celtic Music und Klassik gelungen, die der Sagenwelt rund um König Artus neues Leben einhaucht und die Legenden wieder auferstehen lässt. 1999 veröffentlichte Simon die erste CD seiner Konzept-Album-Trilogie: „Excalibur I – Die Legende der Kelten“, zwei weitere Alben folgten.

Da kann er sich abmühen, wie er will: Excalibur sitzt fest im Felsen. Das sagenumwobene Schwert, die Legende aller Legenden, ist von Komponist, Musiker und Produzent Alan Simon zu einer packenden Celtic Rock Oper verfasst worden. Drei Alben sind seit dem Jahr 1999 unter Mitwirkung zahlreicher Musiker entstanden; jetzt wird die Show aus Rock- und Folkmusik, aus Tanz und Akrobatik live aufgeführt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt