weather-image
18°
SV Sachsenhagen beim Aufsteiger

"Launische Diva" in Sülbeck

Kreisliga (seb). Der TuS Sülbeck empfängt die "launische Diva" vom SV Sachsenhagen. Der SVS siegte zuletzt beim Meisterschaftsfavoriten SV Obernkirchen mit 3:1 und zeigte wieder sein "schönes Gesicht".

veröffentlicht am 13.10.2006 um 00:00 Uhr

Sülbecks Torwart Steffen Damke fällt mit einem Fingerbruch mehre

Der Aufsteiger aus Sülbeck schafft es noch nicht ein Spiel konstant über 90 Minuten zu gestalten. Schwächephasen schleichen sich immer wieder ein, die dann vom Gegner brutal bestraft werden. So auch gegen Riehe. Die Treichel-Elf war überlegen führte zur Halbzeit 2:0 und verlor am Ende noch die Partie mit 2:3. "Wenn wir es schaffen, über die volle Distanz konzentriert zu Werke zu gehen, dann können wir gegen den SVS punkten. Im spielerischen Bereich sind wir jeder Mannschaft ebenbürtig", so Treichel, der auf Eugen Gutsch und Keeper Steffen Damke verzichten muss. Der Stammtorwart hat sich den Finger gebrochen. Für ihn steht Rene Görtz zwischen den Pfosten. Der SVS will gegen seine Formschwankungen ankämpfen und setzt weiter auf eine defensivere Spielweise. "Gegen Obernkirchen haben wir bewusst destruktiv gespielt und auf Konter gesetzt. So werden wir auch in Sülbeck agieren. Mit Verstand Fußball spielen", erklärt Trainer Torsten Menzer. Matthias Mandler dürfte wieder fit sein. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Dennis Poschlod. Björn Riesen und Clemens Dankwerth fallen aus.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare