weather-image
15°
Volksbanklauf mit Rekordteilnahme / Am Ende wird es doch wieder eine Hitzeschlacht / Die Sieger

"Lass mir schon mal ein Weizenbier kaltstellen!"

Rinteln (wm). Vereinigte Turnerschaft, THW und Volksbank als Initiatoren des Volksbanklaufs am Sonntag haben sich diesmal drei Dinge einfallen lassen, die den Lauf attraktiver machten: Zieleinlauf war diesmal auf dem Marktplatz, wo Schlachtenbummler genüsslich an Café-Tischen im Schatten Eis und Espresso genießen konnten, während die Athleten schwungvoll und schwitzend um die Kurve trabten.

veröffentlicht am 09.06.2008 um 00:00 Uhr

Na so was, der Junior im Kinderwagen verschläft glatt den Zielei

Dass die Läufe diesmal eine Stunde früher starteten, bereits um zehn statt um elf, rettete die Mehrzahl der Läufer (aber nicht alle) vor der Mittagshitze. Trotzdem, erzählten viele hinterher, "man sehnt den Schatten im Blumenwall regelrecht herbei". Punkt drei: Ein Chip meldete die Laufzeit elektronisch an das Auswertungsteam, was es einfacher und vor allem schneller machen sollte, korrekte Ergebnislisten aufzustellen - für den ersten Anlauf klappte es schon ganz gut. Start war diesmal auf dem Kirchplatz - günstig vom Sonnenstand für die vielen Fotografen. Butler Walter - der dazu eine klassische Taschenuhr mit Deckel zückte - und Ortsbürgermeister Ulrich Goebel schickten die Startfelder auf die Strecke, mit dem lauten Knall einer Neun-Millimeter-Pistole - mitgebracht von Wolfgang Stroh, Vorsitzender des Kreisleichtathletikverbandes, der als Walker an den Start ging. Es war ein buntes Volk, das um die Altstadt "walk"-te, joggte oder rannte. "Profis" wie Frank Böger, der am Samstag gerade einen Triathlon absolviert hatte und die zehn Kilometer "zum Auslaufen brauchte" (das reichte für einen 11. Platz unter 184 Startern), Hobby-Sportler mit witzigen T-Shirt-Aufschriften wie "Runter vom Sofa" oder "Hosianna Runners - weil es Spaß macht", brave Familienväter und auffallend viele sportliche Damen. Die Akteure nahmen es je nach Mentalität wie Anspruch bitterernst oder spaßig - Dialog zwischen Läufer und Zuschauer: "Lass mir doch beim Mosquito schon mal ein Weizenbier kaltstellen." "Wie hättest du es denn gern, in den Hals oder über den Kopf?" Einmal musste der Notarzt ausrücken, allerdings nicht für einen Läufer, sondern einen Senior, der in der Hitze seines Autos kollabiert war, als er an der Strecke wartete. Zu vermelden ist auch ein neuer Rekord - 773 Teilnehmer. Gibt es da noch etwas zu verbessern? Ja, sagte gestern Elke Adam aus Hohenrode, die bei den Damen den Fünf-kilometerlauf gewonnen hat: "Mehr Stationen mit Trinkbarem unterwegs, zwei sind zu wenig." Ja, erzählten mehrere Läufer: Nordic-Walking mit den Stöcken sollte zeitlich anders gelegt werden, da habe es Konflikte auf der Strecke gegeben - nicht immer Schuld der Walker, "die sehen natürlich auch nicht, wenn da einer mit 18, 20 Sachen von hinten kommt". Und hier die Sieger auf dem Treppchen: Schüler, 1,2 Km: 1. Yannick Reihs, 4:39 (Kirchdorf); 2. Moritz Hänsler (Niedernwöhren); 3. Jan Homeier (Hildburg-Realschule). Schüler, Mädchen: 1. Margret Schneider, 5:13 (Hildburg-Realschule), 2. Leona-Sophie Picker (Nienstädt), 3. Ricarda Mohr (VTR). 5-Km-Walking: 1. Peter Pollok, 29:19 (VTR), 2. Christoph Eichler (Kreiskrankenhaus Rinteln); 3. Christian Reglin (Groche-Technik). Frauen : 1. Karin Konrad, 33:44; 2. Andrea Schädel, Erika Sefer-Müller (alle VTR). 5-Km-Laufen: 1. Martin Schaefer 17:06 (OWL), 2. Sebastian Tölle (Kreiskrankenhaus), 3. Heiko Wolling (Hameln). Frauen: 1. Elke Adam, 21:16 (RV Weser Hameln), 2. Kathy Spieß (Welsede), 3. Andrea Schäfer (Rinteln). 10 km Walking: 1. Sasche Nicolaisen, 48:31 (Speedwalking); 2. Frank Krüger (Extertal), 3. Wolf-Rüdiger Berg (Hess. Oldendorf). Frauen: 1. Ursula Körner 1:10:58 (Bad Salzuflen), 2. Hannelore Hartwig-Ader (Rinteln), 3. Sabrina Kramer (Liekwegen). 10 km Laufen: 1. Ulbrich Daniel 34:01 (Kirchdorf), 2. Michael Schirrmacher (Minden), 3. Christian Griesler (Kirchdorf). Frauen: 1. Katharina Ecker, 41:43 (LKG), Gabriele Haukamp (Minden), Heike Stille) Kalletal. Weitere Ergebnisse des Volksbanklaufs am Dienstag im Sportteil.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt