weather-image
28°
Rassekaninchenzüchter aus dem Schaumburger Land dabei

Langohren in Bremer Messehallen

Landkreis (jp). Mit der 28. Bundes-Kaninchenschau in Bremen nähert sich für die Rassekaninchenzüchter aus dem Schaumburger Land der züchterische Höhepunkt des Jahres. Am 15. und 16. Dezember werden fast 30 000 Rassekaninchen aus der ganzen Bundesrepublik in den Bremer Messehallen zu sehen sein.

veröffentlicht am 12.12.2007 um 00:00 Uhr

Mit dabei in Bremen: Die Züchter Michelle Mark und Klaus Behrens

Der Kreisverband Schaumburg, bestehend aus den Rassekaninchenzuchtvereinen F 56 Bückeburg, F 581 Lindhorst und F 182 Stadthagen, hat 13 erwachsene Züchter und vier Jungzüchter mit insgesamt 87 Tieren zur Bundesschau gemeldet. Das größte Kontingent stellen dabei in diesem Jahr die Bückeburger mit den Altzüchtern Klaus Behrens (Luxkaninchen), Bernhard Jakobs (Alaska), Reinhard Raupach (Gelb Rex), Alfred Kleinmann (Blaue Wiener und Zwergwidder blau), Alfons Strahler (helle Großsilber), Anjelli Strahler (Russenkaninchen) und Torsten Mark (Kleinsilber hell) sowie den Jungzüchtern Louisa Mark (Lohkaninchen schwarz) und Michelle Mark (Hermelin Blauauge). Vom F 581 Lindhorst kommen der Kreisvorsitzende Volker Bültemeyer (Kleinsilber graubraun und Kleinsilber havanna), Sven Bültemeyer (verschiedene Zwergwidderrassen), Andreas Alves (Farbenzwerge blau) sowie Jungzüchterin Vera Bültemeyer (Zwergwidder weiß). Der F 182 Stadthagen schickt die Altzüchter Wolfgang Blaume (Kleinsilber schwarz), Herbert Krömer (Kleinsilber schwarz) und Ulf Dehne (Kleinsilber graubraun) ins Rennen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare