weather-image
10°
Viele Events noch nach 23 Uhr gut besucht

"Lange Nacht" voller Erfolg: Mehr als 1500 Gäste gezählt

Bückeburg (tw). Freude bei Jürgen Hockemeier: "Wir schätzen, dass über 1500 Teilnehmer an der Veranstaltung teilgenommen haben", bilanziert der Sprecher des Arbeitkreises. "Selbst nach 23 Uhr waren noch viele Veranstaltungsräume richtig voll."

veröffentlicht am 09.10.2006 um 00:00 Uhr

Der neue Rathaussaal mit dem Schaumburger Symphonieorchester war neu im Programm. Das Programm an den einzelnen Orten sei "dichter"als 2005 gewesen. Hockemeier: "Das Oktoberfest des Park-Cafés war eine ernste Konkurrenz, aber wir konnten uns trotzdem sehr gut behaupten." Der Arbeitskreis habe über die Parteigrenzen hinweg ein tragfähiges Konzept für eine Großveranstaltung entwickelt und noch einmal verbessert. Dadurch, dass konsequent auf pünktlichen Beginn zur vollen Stunde geachtet worden sei, seien die Events sehr ruhig an- und abgelaufen. Einige Beispiele für viele: "Das Team des Landesmuseums war begeistert, dort herrschte am Schluss (nach über 800 Besuchern) Partystimmung", so der Sprecher. Das von Prof. Edith Schönbeck entwickelte Programm für den Neuen Ratssaal habe sich als Magnet entpuppt. Die Kirche sei vor allem beim Gospel-Konzert und der Taizé-Andacht voller Gäste gewesen. "Und so", sagt Hockemeier, "könnten wir die Liste fast endlos fortsetzen ...".

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare