weather-image
Tag des offenen Hofes am 22. Juni in Hohnhorst / Minister erwartet

Landwirte gewähren Einblicke

Hohnhorst (tes). Woher stammt das Schnitzel? Wie bereitet man ein Brot zu? Immer weniger Verbraucher wissen, wo und wie unsere Lebensmittel entstehen. Deshalböffnen bundesweit 700 Bauern jedes zweite Jahr Tür und Tor zum Tag des offenen Hofes. In Schaumburg hat der Hof Bruns Nr. 2, Hauptstraße 25, in Hohnhorst für Sonntag, 22. Juni, ab 10 Uhr ein breit gefächertes Programm organisiert und erwartet auch Besuch von Niedersachsens Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen.

veröffentlicht am 17.06.2008 um 00:00 Uhr

Ulrike Brunkhorst (hinten v.l.), Cord Lattwesen, Stefan Tegtmeie

"Wir wollen Transparenz herstellen", erklärt "Hof"-Herrin Gudrun Bruns im Pressegespräch. Schließlich säßen Verbraucher und Produzenten in einem Boot, betonte deren Geschäftspartner Stefan Tegtmeier. Landwirtschaft als Familienbetrieb könne heute kaum mehr bestehen. Deshalb habe Bruns vor fünf Jahren eine GbR gegründet, bestehendaus ihrem Hofcafé Bruns Nr. 2 und dem Betrieb für Schweinemast und Ackerbau von Tegtmeier. 2007 wurde das Duo durch Torsten Dehne mit einer Biogasanlage verstärkt. Beim Tag des offenen Hofes gibt es jede Menge zum Anfassen und Lernen: etwaüber Biogas, Getreide-, Kartoffel- und Zuckerrübenanbau. Im Gehölzparcours kommen Jung und Alt ebenso auf ihre Kosten wie im Tierstimmenpavillon oder beim "Kochen mit Kindern" der Landfrauen. Es wird geschmiedet, gebuttert und gedrechselt. Zur Stärkung warten selbst gebackenes Brot und Flammkuchen aus dem Backhaus. Der Tag beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst von Pastor Gero Cochlovius zum Thema "Gottestag der offenen Tür". Nach der Begrüßung durch Landrat und Kreislandwirt werden die Jagdhornbläser vom Hegering Nord aufspielen. Es folgen Auftritte von Kindergärten, der Big Band des Gymnasiums Bad Nenndorf, des Musik- und Trachtenvereins Bad Nenndorf und der Aalester Maikens. Kontakt für weitere Aussteller unter (05723) 8530 oder (0172) 4147215. Der Bürgerbusverein bietet einen Fahrdienst alle halbe Stunde vom Bahnhof Haste an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt