weather-image
26°
Stadtverwaltung informiert nichtüber Zweifel

Landkreis kassiert Ortsratsbeschluss

Rinteln (wm). Er wolle die Sache nicht zu "hoch hängen", gab Ortsbürgermeister Ulrich Goebel auf der jüngsten Ortsratssitzung zu verstehen, doch eine gewisse Verärgerung war ihm - wie auch allen anderen Ortsratsmitgliedern - anzumerken, nachdem Bauamtschef Reinhold Koch für die Verwaltung verlesen hatte, der Landkreis habe als Aufsichtsbehörde den im Mai vom Ortsrat gefassten Beschluss, sozial schwachen Familien die Hälfte eines Vereinsbeitrages für einen Sportverein zu bezuschussen, als rechtlich unzulässig moniert.

veröffentlicht am 07.06.2008 um 00:00 Uhr

Es war weniger der Hinweis der Aufsichtsbehörde darauf, dass das vom Ortsrat vorgeschlagene Prozedere der Zuschussvergabe (wir berichteten) so nicht umgesetzt werden könne, als vielmehr die Art und Weise, wie die Rüge zustande gekommen ist, was die Ortsratsmitglieder empörte. Wie Koch einräumen musste, habe die Verwaltung an den Landkreis geschrieben und auf den ihrer Meinung nach fehlerhaften Beschluss aufmerksam gemacht, ohne vorher den Ortsrat zu informieren, dass es Schwierigkeiten geben könne. Gert Armin Neuhäuser: "Das ist einfach eine Frage des guten Stils."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare