weather-image
26°
×

Landessportbund sorgt sich um Vereine in der Corona-Krise

Vor dem Hintergrund weiterer Corona-Einschränkungen im Sport sorgt sich der Landessportbund Niedersachsen um seine Vereine. Man sei «in größerer Sorge um das Vereinssystem und um seine wichtigen gesellschaftspolitischen Funktionen», wird der Vorstandsvorsitzende des LSB, Reinhard Rawe, in einer Mitteilung am Donnerstag zitiert. Der LSB appelliert an die Landesregierung und den Landtag, «bei der Entscheidung über die neue Niedersächsische Corona-Verordnung den positiven Einfluss von Sport auf die körperliche und psychosoziale Gesundheit von Kindern und Erwachsenen in allen Altersstufen zu berücksichtigen.» Der Vereinssport habe immer auch einen gemeinschaftsbildenden Effekt. «Diese Aspekte sollten aus Sicht des LSB bei Abwägungsprozessen der Politik stärker gewichtet werden», sagte LSB-Präsident Wolf-Rüdiger Umbach. «Wir plädieren deshalb für so viel verantwortbaren Sport wie möglich.»

veröffentlicht am 29.10.2020 um 14:14 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige