weather-image
Superschau in Silixen mit 125 Tieren / Vogelliebhaber beenden ihr Jubiläumsjahr

Landessieger zeigt auch zu Hause Klasse

Silixen (who). Die Extertaler Vogelliebhaber haben jetzt den farbenfrohen Schlusspunkt für ihr Jubiläumsjahr gesetzt. Die Jahresschau im Silixer Dorfgemeinschaftshaus ist die letzte größere Veranstaltung im Zuge der Feiern zum 30-jährigen Bestehen des Vogelzüchtervereins gewesen. "Beim Anblick der Schau geht einem wirklich das Herz auf", schwärmte Extertals Bürgermeister Hans Hoppenberg. Als Schirmherr eröffnete er die Ausstellung. "Wir haben dieses Mal 125 Vögel in der Wertung", freute sich Schriftführer Heinz Köster. Viele weitere seien in 31 gesonderten Schauvolieren zu sehen, die Ausstellungsleiter Wilhelm Schüssler neben den Matadoren in Wertung platziert habe.

veröffentlicht am 12.11.2008 um 00:00 Uhr

Alles Sieger: Bernd Kuhlmann, Heinz Köster, Heiko Meier und Hein

"Supervögel" in allen fünf Kategorien hatten die vier Preisrichter den Vogelliebhabern attestiert. So allen voran für Heinrich König, der in der Kategorie Großsittiche unter 22 Vögeln den Schausieger stellte. Königs Ziegensittich war bereits zwei Wochen zuvor in Salzuflen mit der gleichen Benotung Landessieger geworden. In der Kategorie Wildvögel und Mischlinge waren 25 Tiere zu begutachten gewesen. Bernd Kuhlmann stellte dabei mit einem Grünfink den besten Wildvogel, der eine AZGoldmedaille erhielt. AZ meint Arterhaltung durch Zucht. Der Mischling mit der höchsten Punktzahl von insgesamt 95 Tieren war eine Stieglitz-Kanarienkreuzung von Siegfried Nolting. Aus der Wertung der 24 Wellensittiche ging der Vogel von Detlef Müller als Matador hervor mit einer AZ-Medaille in Silber. "Das ist die höchste Stufe, die es gibt, weil in dieser Kategorie keine Goldmedaillen zuerkannt werden", erklärte dazu Köster. In der mit 40 Tieren besetzten Kategorie Exoten punktete Heiko Meister. Seine Spitzschwanzamadine war dem Preisrichter-Team eine AZ-Goldmedaille wert. Übrigens: Gewinner gab es noch mehr bei der Ausstellung. So warteten auf die Aussteller der 31 Volieren Preise für die schönsten Gestaltung. Dazu war die große Tombola allein mit 900 Preisen bestückt. Und wer von alledem nichts abbekommen hatte, der durfte sich am Kaffee-und-Kuchenbüfett der Züchterfrauen einen der süßen Trostpreise zum familienfreundlichen Tarif reichen lassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt