weather-image
Heimspiel gegen den Tabellendritten TC Seesen / Stadthäger Damen gegen SW Hannover

Landesliga-Gipfeltreffen bei Rot-Weiß Rinteln

Tennis (nem). Die Herren 65 von GW Stadthagen brauchen in der Nordliga mindestens ein Unentschieden gegen Phönix Lübeck, um gute Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. In der Herren-Landesliga hat RW Rinteln Heimrecht gegen den TC Seesen.

veröffentlicht am 31.05.2008 um 00:00 Uhr

Der Rintelner Lars-Uwe Hofmeister rechnet sich an Position vier

Nordliga - Herren 65: GW Stadthagen - Phönix Lübeck (So., 13 Uhr). Die Gäste aus Schleswig-Holstein befinden sich zur Zeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Für die Gastgeber geht es bereits um sehr viel. Denn es muss mindestens ein Unentschieden herausspringen, da die kommenden Spiele teilweise unlösbare Aufgaben darstellen. Da Stadthagen vermutlich in Bestbesetzung antreten kann - Grund, Tegtmeier, Adrian, Nemanoff - sollte das anvisierte Ziel durchaus erreichbar sein. Landesliga - Herren: RW Rinteln - TC Seesen (So., 11 Uhr). Spitzenreiter RW Rinteln, bisher mit der makellosen Bilanz von 6:0-Punkten, empfängt den Tabellendritten, der bisher einen Minuspunkt auf seinem Konto hat. Dennoch gehen die Weserstädter als Favoriten ins Rennen und dürften dem Oberliga-Aufstieg wieder ein Stückchen näher kommen. BTHC Braunschweig II - GW Stadthagen. Eigentlich wollten die Stadthäger beide Punkte aus Braunschweig entführen und damit den Klassenerhalt etwas wahrscheinlicher machen. Doch die Gäste werden vermutlich ohne den immer noch verletzten Ulrich Makowka antreten, wodurch die Aufgabe recht schwierig werden dürfte. Verbandsliga - Damen: GW Stadthagen - SW Hannover (So., 10 Uhr). Die Gastgeber stehen vor einer sehr schwierigen Aufgabe, zumal sie verletzungsbedingt die gesamte Serie ohne Victoria Weber auskommen müssen. Außerdem gehören die Gäste seit Jahren zu den Mannschaften, die immer wieder Ärger provozieren, sodass die Aufgabe zusätzliche Probleme mit sich bringen wird. Verbandsliga - Herren: Bückeburger TV - DTV Hannover II (So., 14 Uhr). Die Gastgeber haben gegen den Tabellenletzten die besten Aussichten, einen weiteren Sieg einzufahren. Damit wäre der Klassenerhalt bereits in Reichweite, was für den Aufsteiger einen Riesenerfolg bedeutete. Verbandsklasse - Damen: Bückeburger TV - TSV Bemerode (Sa., 14 Uhr). Der Tabellenzweite geht als Favorit in diese Partie und wird alles daran setzen, diese Position auszubauen und mit ziemlicher Sicherheit auch Erfolg haben. Verbandsklasse - Herren: GW Stadthagen II - SC Germania List (Sa., 13 Uhr). Die Gastgeber haben gute Aussichten, gegen das Schlusslicht einen weiteren Sieg zu landen, der bereits den Klassenerhalt bedeuten könnte. Voraussetzung ist allerdings, dass man in Bestbesetzung antreten kann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare