weather-image
Straßen und Keller überschwemmt / Schwelbrand im Sonnenbrinkbad / Ast bedroht Fußgänger

"Land unter ": Viel Arbeit für die Feuerwehren

Obernkirchen (sig). Die Pfingsttage bescherten den heimischen Feuerwehren einige Arbeit: Schuld daran warenüberwiegend die starken Regenfälle, aber es gab auch zwei andere nicht vorhersehbare technische Einsätze. So musste zum Beispiel am Freitagabend das Gebäude des Sonnenbrinkbades für einige Zeit geräumt werden. Ein Stromzählerkasten hatte zu schmoren begonnen und eine starke Rauchentwicklung verursacht. Mit Hilfe eines Hochdrucklüfters mussten die beißenden Schwaden entfernt werden, bevor das Gebäude wieder betreten werden durfte.

veröffentlicht am 29.05.2007 um 00:00 Uhr

In Vehlen bildeten sich "Seen" auf den Wiesen, in Röhrkasten war

Auf der zum Liethstollen führenden Straße war ein mächtiger Ast einer Kastanie in etwa zehn Meter Höhe abgebrochen und drohte herabzustürzen. Hier war dann für die Dauer von zwei Stunden keine An- und Abfahrt möglich, bis schließlich der städtische Bauhof die Gefahr beseitigte. Mit Hilfe eines Hubsteigers und einerMotorsäge konnte die Gefahr beseitigt werden. Aufgrund des anhaltenden Regens hatten sich auf einigen Straßen Wasserflächen gebildet, die nicht sofort ablaufen konnten. Dazu kamen - unter anderem am Sülbecker Weg und auf der Eilsener Straße - große Bereiche mit abgeschwemmtem Ackerboden, der von der Fahrbahn beseitigt werden musste. In den Mittagsstunden des ersten Festtages stand dann das Wasser nach einem anhaltenden Regenguss nicht nur auf einigen Straßen und Bürgersteigen, sondern auch in den Kellern mehrerer Wohnhäuser. Am Ziegeleiweg traf es ein Gebäude gleich zweimal. Leerpumpen musste die Feuerwehr zudem mehrere Keller an der Straße "Zum Stiftswald" und ein Haus in der Stettiner Straße. In Röhrkasten war die Kreisstraße in Höhe der Getränkehandlung Anke bis zu 20 Zentimeter hoch überschwemmt. Ein Polizeifahrzeug sicherte diesen Bereich, bis das Schlimmste vorüber und das Wasser wieder abgelaufen war.

0000450529-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt