weather-image
Alle Kreisliga-Spiele am Wochenende sind stark gefährdet / Dirk Matthias verlängert Trainervertrag in Riehe

Land unter auf den Fußballplätzen in Schaumburg

Kreisliga (seb). Land unter in Schaumburg. Der ergiebige Niederschlag in den letzten Tagen wird am Sonntag wieder zahlreiche Begegnungen zum Kippen bringen. Auch am vergangenen Wochenende konnte nur ein Spiel ausgetragen werden.

veröffentlicht am 02.03.2007 um 00:00 Uhr

Sebastian Krömer (l.) und der SV Engern müssen sich erheblich st

SV Engern - SV Obernkirchen. Beim SV Engern sind die Platzbedingungen besser als die Teamleistung beim Gastspiel in Deckbergen. "Wir haben eine miserable Leistung abgeliefert. So schlecht kann man nur einmal in der Saison spielen", ist Trainer Peter Schneider vom Auftritt seiner Elf sehr enttäuscht. Gegen den SV Obernkirchen sind alle Spieler fit und brennen auf Wiedergutmachung. "Ich war am Mittwoch auf dem Platz und es sah gut aus. Ich glaube wir können spielen. Gegen den Tabellenzweiten werden wir uns nicht in der Defensive einigeln, sondern mitspielen", so Schneider. Außer Bastian Nonnenberg hat der Tabellenzweite aus Obernkirchen alle Mann an Bord. "Engern lebt von seiner Robustheit. Wir müssen den Kampf annehmen, unsere individuelle Klasse ausspielen und die Partie durchdrücken", stellt Trainer Lars Deppe klar. VfL Bückeburg II - SC Deckbergen-Schaumburg. Die Partie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer fallen. Die VfL-Reserve hat gut trainiert, mit Michael Koralewski, Steffen Gräf und Mario Rother stehen drei Spieler nicht zur Verfügung. Aber vielleicht verstärken Denis Papenheim und Cord-Hendrik Möller die Zweite. Der SC landete gegen den SV Engern einen wichtigen Dreierim Kampf um den Klassenerhalt. "Wir haben über den Kampf zum Spiel gefunden. Ein Sonderlob für Michael Koziolek, der als alleinige Spitze enorm viel gearbeitet hat", freut sich Spielertrainer Marcel Riedel. Neben den Langzeitverletzten fällt am Sonntag auch Zafer Dandiboz aus. Riedel wird eine Umstellung vornehmen und in Bückeburg mit zwei Stürmern antreten. SV Union Stadthagen - TuS Lüdersfeld. Auch hinter dieser Partie steht ein großes Fragezeichen. Der Gastgeber brennt auf den ersten Einsatz nach der Winterpause. "Die Integration der neuen Spieler ist mangels Spielpraxis noch nicht abgeschlossen. Trotzdem werden wir versuchen, den Gästen aus Lüdersfeld unseren Stempel aufzudrücken", erklärt Union-Coach Duran Gök. TuS Lindhorst - SV Sachsenhagen. In Lindhorst wird am Sonntag wohl auch kein Spiel angepfiffen. Der Boden ist sehr tief. Spielertrainer Lars Reuther hat alle Mann an Bord und wird gegen den Nachbarn aus Sachsenhagen sein Spielsystem nicht verändern. "Der SVS hat mit uns zwar noch ein Hühnchen zu rupfen, trotzdem spielen wir offensiven Fußball. Finden wir nach der langen Pause schnell zu unserem Rhythmus, dann kann der Sieger nur TuS Lindhorst heißen", kündigt Reuther selbstbewusst an. TuS Riehe - FC Hevesen. Land unter in Riehe. Sogar das Training am gestrigen Donnerstagabend musste ausfallen. Der Platz steht unter Wasser. Trainer Dirk Matthias ließ sein Team beim Ausdauerlauf Anschwitzen, um dann in die Soccer-Halle auszuweichen. Durch Studium haben einige Spieler einen kleinen Fitness-Rückstand, aber es gibt keine Verletzten zu beklagen. Die Zusammenarbeit zwischen Dirk Matthias und dem TuS Riehe wird auch in der neuen Spielserie weiter bestehen. Der Verein ist mit der erfolgreichen Arbeit des Trainers zufrieden und auch Dirk Matthias hat gesehen, dass das Verhältnis zwischen ihm und der Mannschaft harmonisch ist. TSV Liekwegen - TuS Sülbeck. Das Derby wird wohl nicht am Sonntag stattfinden. Der Platz in Liekwegen ist nicht bespielbar. "Nur laufen, Kraftübungen und Einheiten im Soccer-Park sind auf Dauer langweilig. Wir würden gerne endlich wieder loslegen. Aber das Wetter macht uns einen Strich durch unsere Absicht", bemängelt Trainer Frank Fuchs, der im Derby aus dem Vollen hätte schöpfen können. Fuchs wird auch in der nächsten Serie als Trainer beim TSV fungieren. "Wir sind uns einig. Die Zusammenarbeit geht weiter und wir planen eine Verjüngung der Mannschaft. Die Gespräche laufen", stellt Fuchs klar.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare