weather-image
10°
SV verliert 2:3 und bleibt in der Kreisliga

Lachem vergeigt 2:0-Führung

Fußball (de). Der Traum vom Aufstieg in die Bezirksliga ist geplatzt. Der SV Lachem-Haverbeck scheiterte in der Relegation gegen die Reserve von Germania Grasdorf und verlor 2:3. Nun muss im nächsten Spieljahr ein neuer Versuch gestartet werden, um den Aufstieg in die Bezirksliga zu realisieren.

veröffentlicht am 14.06.2007 um 00:00 Uhr

Etwa 350 Zuschauer waren zunächst begeistert, wie die Platzherren die Aufgabe angingen. Bereits in der 1. Spielminute markierte Tayfun Dizdar das 1:0 und als nur fünf Minuten später Imam Al-Bardawil das 2:0 gelang, schien der Aufstieg perfekt. Die Platzherren ließen es ruhiger angehen, so dass Grasdorf besser ins Geschehen zurückfand. Das kam in der 41. Minute zum Ausdruck, als Göldner auf 2:1 verkürzte und Berisha in der 45. Minute sogar das Ausgleichstor zum 2:2 gelang. Nach dem Seitenwechsel kam es dann zu einem weitgehend verteilten Spiel, wobei beide Seiten ihre Chancen hatten. Das endgültige Aus für den SV kam in der 84. Minute, als nochmals Berisha zum Grasdorfer 3:2-Erfolg traf. Durch das Scheitern des SV Lachem muss der TSV Nettelrede aus der Hameln-Pyrmonter Kreisliga absteigen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt