weather-image
Kaum noch Interesse an Traditionswettbewerb

Kurstadt künftig ohne seinen Bürgerkönig

Bad Nenndorf (rwe). Das Sterben von Traditionen macht auch vor Majestäten nicht halt. Der Schützenverein muss 2007 einen symbolträchtigen Wettbewerb begraben: Zum ersten Mal seit Jahrzehnten wird in Bad Nenndorf kein Bürgerkönig gekrönt. Der Grund: mangelndes Interesse. Und wegen der Arbeiten am Schießstand darf der Kneipp-Verein als Vorjahresgewinner den Stadtpokal noch ein Jahr länger hüten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 06:48 Uhr

SV-Vorsitzender Detlef Nixdorf.

Einsam hängt die Scheibe mit dem Brunnentempel an einem Pfeiler im Schützenhaus auf der Cecilienhöhe. Sie befindet sich am falschen Platz. "Bad Nenndorf - Bürgerkönig 2006" ist zu lesen, diese Trophäe müsste normalerweise das Haus des Siegers von 2006 schmücken, oder besser der damaligen Siegerin. Doch zu einer Übergabe ist es nie gekommen. "Ich habe drei Mal angefragt", sagt Detlef Nixdorf, Vorsitzender des Schützenvereins Bad Nenndorf. Er wollte wie in der Vergangenheit die Scheibe mit einer Delegation überreichen, je nach Wunsch des Gewinners mit kleiner Laudatio oder mit viel Musik undgroßem Brimborium. Viel Aufsehens möchte er auch nicht aus dem Vorgang machen, doch für ihn symbolisiert die zurückgebliebene Scheibe das gesunkene Interesse in der Stadt an dieser Tradition. Schon vor einem Jahr verzichtete der Verein darauf, den Kurgastkönig mangels Kurgästen zu küren. Aber auch für die von der Stadt gestiftete Bürgerkönigsscheibe fanden sich 2006 kaum Bewerber - trotz steigender Einwohnerzahl. Elf Bad Nenndorfer waren es gerade mal. Seit wann der Verein einen Bürgerkönig hat, weiß Nixdorf gar nicht genau. "Solange ich mich erinnern kann", fügt sein Stellvertreter Dieter Weihe hinzu, immerhin Mitglied seit 50 Jahren. Er hat noch gut vor Augen, wie die Schützen einst beim Fest am frühen Morgen den Schießstand für das Kurgast- und Bürgerschießen im Zelt aufbauten. Mehr als 50 Einwohner wollten jedes Mal die Bürgerscheibe erringen, erinnert sich Weihe an die in dieser Hinsicht goldenen 70er und 80er Jahre. Künftig spart die Stadt die Ausgabe für die Trophäe. Der SV legt zudem dieses Jahr eine weitere Tradition auf Eis: Er vergibt keinen Stadtpokal. "Allerdings liegt das an den Arbeiten auf unserem Schießstand", betont Nixdorf. Nächstes Jahr will er diesen Titel wieder vergeben, dann allerdings in modifizierter Form.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt