weather-image
17°

Kupferkabel weg - Arbeiter ohne Strom

Bückeburg (rc). Wieder ist es im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Bückeburg zu einem Kupferdiebstahl gekommen.

veröffentlicht am 18.10.2006 um 00:00 Uhr

Am Sonnabendmorgen standen Bauarbeiter im Neubaugebiet Rübenkamp ohne Strom da, als sie ihre Maschine anwerfen wollten. In der Nacht zuvor war von einem Neubau eines Einfamilienhauses von einem Verteiler ein fünfadriges, schwarzes Elektrokabel für Starkstrom verlegt gewesen, das nicht mehr da war: Die Diebe hatten es einfach abgehackt. Das rund 80 Meter lange Kabel hat einen Wert von rund 1000 Euro. Im Zusammenhang mit dem Diebstahl war Anwohnern gegen Mitternacht ein Pkw aufgefallen, der dort kurze Zeit mit eingeschaltetem Fernlicht gestanden hatte. In den vergangenen Tagen war es wiederholt zu Kupferdiebstäheln gekommen. Erst am Wochenende hatte die Polizei zwei Luhdener vorläufig festgenommen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare