weather-image
17°
×

Vorstand der Spielvereinigung bleibt kommissarisch im Amt

Kunstrasen geplant

BAD PYRMONT. Eigentlich hätte bei der Jahreshauptversammlung der SpVgg. Bad Pyrmont Aufbruchstimmung herrschen müssen.

veröffentlicht am 05.03.2019 um 13:25 Uhr

Die Bad Pyrmonter Landesliga-Fußballer bestätigen die überragende Rückrunde der letzten Saison. Noch besser sieht es bei der zweiten Herren aus, die nach turbulenten Monaten und zwei Trainerwechseln mit Christopher Loges an der Seitenlinie zum Erfolg gefunden hat. „Beide Mannschaften sind sportlich so gut aufgestellt wie lange nicht mehr“, so Vorsitzender Lars Died-richs. Zumal erst im Dezember Coach David Odonkor seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat. Auf wirtschaftlicher Ebene ist es dem Verein gelungen, mit den Stadtwerken Bad Pyrmont als Sponsor zu besseren Bezügen zu verlängern. Darüber hinaus treibt der stellvertretende Vorsitzende, Peter Middel, das Thema Kunstrasen weiter an. Von den 700000 Euro, die das Projekt kosten könnte, wolle man sich nicht abschrecken lassen: Die Stadt habe Unterstützung zugesagt. Um Sponsorengelder zu akquirieren, kommt der JFV Union Bad Pyrmont ins Spiel. „Die Union als Jugendverein wird das Thema antreiben. Für einen Umbau kommt der B-Platz an der Südstraße, so Middel, in Frage. Langjährige Mitglieder wurden geehrt: Günter Begemann (55 Jahre Mitglied), Thomas Stichweh (45 Jahre), Renate Hundertmark (35 Jahre), Oezcan Karakas (30 Jahre), Hans-Georg Rihn (30 Jahre), Thomas Fricke (10 Jahre) und Ramazan Yigit (10 Jahre). Da sich keine Nachfolger gefunden haben macht der geschäftsführende Vorstand, zu dem neben Vereinschef Lars Diedrichs auch seine Stellvertreter Marcus Middel, Brigitte Hörnicke, der sportliche Leiter Nurettin Barka und Kassierer Ralf Jour gehören, kommissarisch weiter. awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige