weather-image
25°
Swintha Buhrmester ist neue Kontaktbeamtin der Polizei Bückeburg

Kümmern um Sorgen und Nöte

Bückeburg (rc). Swintha Buhrmester ist die neue Kontaktbeamtin des Polizeireviers Bückeburg. Ab sofort wird die Polizeikommissarin im Stadtgebiet präsent sein und Ansprechpartnerin für die kleinen und großen Sorgen der Bürger sein - seien es die Beschwerden über Radfahrer auf den Bürgersteigen oder das Befahren der Fußgängerzone zu den Sperrzeiten.

veröffentlicht am 11.01.2008 um 00:00 Uhr

Swintha Buhrmester ist die neue Kontaktbeamtin des Polizeikommis

"Ich freue mich darüber, wenn mich die Menschen ansprechen", umreißt die 46-jährige Mutter dreier Kinder, wie sie sich ihre neue Aufgabe und den Kontakt mit den Bückeburgern vorstellt. Sie wolle auf die Bürger zugehen, zuhören und sich auseinandersetzen, sagte sie bei ihrer Vorstellung durch den Leiter des Kommissariats, Werner Steding. In der Regel wird die Beamtin alleine im Stadtgebiet unterwegs sein. Und wird sich auch nicht davor scheuen, Brennpunkte wie den "Schlauch", die Passage neben dem Comet-Markt, die Parkpalette oder den Denkmalplatz anzusteuern. "Natürlich eingebunden in das Gesamtkonzept unseres Reviers", weist Steding darauf hin, dass auch Streifenwagen und Beamte in Zivil regelmäßig diesse Brennpunkte aufsuchen. Kontakt: Ab sofort bietet die Kontaktbeamtin eine Bürgersprechstunde an: jeden 1. Mittwoch im Monat von 16 bis 17 Uhr; Telefon: (0 57 22) 95 93-171.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare