weather-image
Die neuen Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter wurden ernannt

Kühle Köpfe im heißen Job

Polle. Die Gemeindebrandmeisterdienstversammlung nutzte Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig, um die neu gewählten Ortsbrandmeister sowie deren Stellvertreter zu ernennen. Zuvor war im Rahmen der Samtgemeinderatssitzung die Bestätigung der Wahlen in den Ortsfeuerwehren beschlossen worden. Als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Dohnsen wurde Nils Höwel, der zuvor stellvertretender Ortsbrandmeister war, ernannt. Auch Andreas Schaper, Ortsfeuerwehr Hunzen, konnte in diesem Jahr, nachdem er alle erforderlichen Ausbildungen absolviert hat, zum Ortsbrandmeister ernannt werden. Gleiches gilt für den stellvertretenden Ortsbrandmeister Rouven Brennecke von der Ortsfeuerwehr Westerbrak. Für alle läuft nun die Ernennung für die nächsten sechs Jahre.

veröffentlicht am 23.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

270_008_7106435_bowe204_2304.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Rahmen der Beauftragung (zweijährige Amtszeit), dies trifft zu, wenn die neu Gewählten noch nicht alle erforderlichen Lehrgänge absolviert haben, wurden Oliver Tegtmeier (stellvertretender Ortsbrandmeister Meiborssen), Lars Gruppe (stellvertretender Ortsbrandmeister Linse), Tobias Babst (stellvertretender Ortsbrandmeister Dohnsen) sowie Yvonne Hüskes (stellvertretende Ortsbrandmeisterin Grave) verpflichtet. Allen wünschte der Samtgemeindebürgermeister viel Spaß für diese verantwortungsvolle Tätigkeit in den Feuerwehren.

Es ist ein Kommen und Gehen, denn auch Entlassungsurkunden galt es, an die ausscheidenden Führungskräfte zu übergeben. Siegfried Hochmann (Ortsfeuerwehr Dohnsen), Wilfried Koßmann (Ortsfeuerwehr Grave) sowie Thorsten Bruns (Ortsfeuerwehr Vahlbruch) stehen nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung. Neben der offiziellen Urkunde dankte Verwaltungschef Lienig allen ehemaligen Führungskräften und Verantwortungsträgern für ihre zum Teil langjährige Bereitschaft, die Arbeit der Feuerwehren durch ihre Führungspositionen voranzubringen und die Verantwortung für die Allgemeinheit zu übernehmen.

Neben den Teilnehmern waren Gemeindebrandmeister Andreas Damrau, der „erste stv. Gemeindebrandmeister“ Ralf Knocke, die weiteren Stellvertreter Hans-Albert Lange und Thomas Schulze, Kreisbrandmeister Hans-Hermann Brandt, der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses der Samtgemeinde Bodenwerder- Polle, Andreas Klabunde, sowie vom Ordnungsamt Udo Krause anwesend. Gastgeber der Versammlung war dieses Mal die Ortsfeuerwehr Polle. Hier wurde Ortsbrandmeister Michael Eisenbeiß sowie seinem Stellvertreter für die Ausrichtung ein besonderer Dank ausgesprochen.gl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt