weather-image
15°
×

Bouletown Rats mussten diesmal am Rennacker spielen

Kühlaggregat steht auf Boulebahn

Hameln. Am Sonntag, 27. Februar, wurde die 6. Winterserie der Bouletown Rats mit dem achten Spieltag fortgesetzt. Gespielt wurde wieder auf dem Boulodrome des TC Hameln am Rennacker.

veröffentlicht am 02.03.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:21 Uhr

Durch das Eisvergnügen der Stadtwerke war der Verein nach 56 Spieltagen kurzfristig gezwungen, den Bürgergarten zu verlassen. Durch den Ortswechsel mussten die Bouletown Rats einen schmerzhaften Teilnehmerverlust von fast 50 Prozent hinnehmen.

„Es ist mir mehr als unverständlich, warum man die Kühlaggregate für die Eisbahn direkt auf die Boulebahnen stellen muss. Wenn man neben einem Sportplatz eine Eisbahn installieren würde, würde niemand auf die Idee kommen die Aggregate aufs Spielfeld, geschweige denn vor das Tor zu stellen“, wetterte der Vorsitzende: „Dabei wäre der Ärger gar nicht nötig gewesen. Der Bürgergarten ist so groß, und standfeste Untergründe für die Aggregate gibt es im Bürgergarten mehr als genug. Im Vorfeld des Eisvergnügens und Eisstockschießen wurde noch von einer Zusammenarbeit gesprochen. Von einer Belegung der Boulebahnen wurde nichts erwähnt.“

Glücklicherweise stellte der TC Hameln sein Gelände zur Verfügung, so dass der Wettbewerb ordnungsgemäß ausgetragen werden konnte. Auf den hervorragend präparierten Bahnen am Rennacker sind jetzt die Spezialisten gefordert. Der Belag ist sehr anspruchsvoll und lässt den echten Pétanquer ins Schwärmen geraten. In der Gesamtwertung führt bislang Michael Schaper vor Helmut Heinz und Karl Heinz Daues.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt