weather-image
21°
×

Kriegsflüchtlinge werden in Linsingen Kaserne untergebracht: Pressekonferenz um 18 Uhr

Landrat Tjark Bartels hat am Freitag in Absprache mit Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese dem Land die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen auf dem Gelände der Hamelner Linsingen Kaserne vorgeschlagen. Gemeinsam wird nach einem Weg gesucht, dort eine aufwachsende Zahl von Menschen kurzfristig aufnehmen zu können. Zu dieser Stunde sind der Landrat und der Oberbürgermeister gemeinsam mit Vertretern des Innenministeriums, der BImA, Hilfsorganisationen sowie der Feuerwehr und der Polizei mit einer Lageeinschätzung beschäftigt, um einen realistischen Aufnahmezeitpunkt sowie eine Aufnahmekapazität benennen zu können. Heute um 18 Uhr soll es eine Pressekonferenz im Kreishaus geben.

veröffentlicht am 04.09.2015 um 16:32 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige