weather-image
×

Krieg nur auf freier Flur?

Das, was die Bundeswehr da macht, ist ein Witz, und sie stellt sich dabei gleichzeitig ein Armutszeugnis aus. Die Windkrafträder sollen die Verteidigung gefährden, weil Tiefflüge nicht gemacht werden können, wenn die Windkrafträder gebaut werden.

veröffentlicht am 27.11.2019 um 18:30 Uhr

Autor:

Zu: „Hubschrauber oder Windräder?“, vom 13. November

Wenn sie nicht in der Lage ist, wegen solcher Kleinigkeiten die Verteidigung zu gewährleisten, frage ich mich, was die Bundeswehr überhaupt kann, und welche Daseinsberechtigung sie dann überhaupt noch hat. Es ist doch abzusehen, dass noch mehr Windkrafträder in der Bundesrepublik gebaut werden. Also wäre es doch gut, wenn die Bundeswehr sich die Fähigkeit an- eignen würde, solche Gegebenheiten und Situationen zu üben und zu bewältigen. Oder meinen die Verantwortlichen, dass Kriege nur auf freiem und übersichtlichem Gelände geführt werden? Dann würde der Spruch von früher ja stimmen, in dem behauptet wird, dass die Bundeswehr nur dafür da ist, um darauf zu warten, bis die richtige Armee erscheint. Also, liebe Verantwortlichen der Bundeswehr, passt euch den neuen Lebensbegebenheiten an und entwickelt euch weiter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt