weather-image
30°
Im kommenden Jahr findet das Kreisschützenfest in Holzhausen bei Bad Pyrmont statt

Kreisvorstand der Schützen formiert sich neu

Bad Pyrmont. Dieses Jahr folgten der Einladung des Kreissportschützenverbandes Delegierte aus 34 von 54 Kreisvereinen in Holzhausen.

veröffentlicht am 19.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:41 Uhr

Für musikalische Einlagen sorgte der Musikzug der Stadt Bad Pyrmont. Der Kreisvorsitzende Lothar Hahlbrock und Sebastian Eicke vom gastgebenden Holzhäuser Schützenverein begrüßten die Delegierten. Sinkende Mitgliederzahlen werden ein wenig aufgefangen von der neu gegründeten Bogenschießsparte. Abgelehnt wird eine Beitragserhöhung über 75 Cent, über die beim Landesschützentag in Uelzen abgestimmt wird. Wolfram Goeldner als Kreisschießsportleiter lobte die hervorragenden Platzierungen bei den Kreis- und Landesmeisterschaften. Es konnten neun erste Plätze bei der Landesmeisterschaft in Hannover, elf zweite und sieben dritte Plätze errungen werden. So konnten sich 41 Jugendliche, Schützinnen und Schützen für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Dirk Steinwedel und Magdalene Wöbbecke treten nach 10 und 12 Jahren als stellvertretende Vorsitzende zurück. Ihre Plätze nehmen Wolfram Goeldner, Silke Bode und Frank Wehage ein. Wehage leitete seit 2011 das Amt schon kommissarisch. Kommissarischer Kreisschießsportleiter ist nun Thomas Bräuer. Ihn vertreten Kurt Dreyer und Gotthard Feist. Als Referent KK-Gewehr wurde Melanie Schirmag gewählt.

2013 möchte der SV Holzhausen das Kreisschützenfest ausrichten. 2014 feiern der Deutsche Schützenverein sein 150-jähriges Bestehen und der Postsportverein wird 50 Jahre, dazu wird das Kreisschützenfest 2014 in Hameln geplant.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare